Abo
  • Services:

Studie sieht steigenden Smartphone-Absatz

Jeder zweite Handy-Nutzer wird im Jahr 2006 ein Smartphone verwenden

Im Jahr 2006 soll jeder zweite Handy-Nutzer bereits ein Smartphone verwenden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Markteinschätzung der Mummert Consulting. Ausschlaggebend dafür soll sein, dass bereits 2005 jedes fünfte Handy mit UMTS-Technik ausgestattet ist, die derzeit überwiegend in Smartphones zum Einsatz kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mummert Consulting sieht den steigenden Smartphone-Absatz bis 2006 darin begründet, dass derartige Mobiltelefone vielfältigere Einsatzmöglichkeiten bieten. Durch die Smartphone-Zunahme würde der Absatz an herkömmlichen PDAs zurückgehen, weil die damit möglichen Funktionen in Smartphones bereits enthalten seien.

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  2. Continental AG, Nürnberg

Wie Mummert weiter mitteilt, setzen auch die Mobiltelefonhersteller zunehmend auf Smartphones. So wollen diese bis zu zwei Drittel ihres Entwicklungsbudgets dafür investieren. Einen starken Ausbau des Marktanteils von Smartphones sieht Mummert auch darin begründet, dass im Jahr 2005 jedes fünfte Mobiltelefon mit UMTS-Technik ausgerüstet sein soll.

Trifft diese Prognose zu, erhöht dies automatisch den Anteil an Smartphones, weil die UMTS-Technik derzeit vornehmlich in dieser Geräteklasse integriert wird. Insgesamt sollen im Jahr 2006 50 Prozent aller Handy-Nutzer bereits ein Smartphone ihr Eigen nennen, was eine deutliche Steigerung des Smartphone-Marktanteils bedeuten würde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  3. bei Caseking kaufen

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /