Abo
  • Services:

Alles neu bei Atari

Neuer Atari-Chef baut Unternehmen um

Jim Caparro, seit Ende November 2004 Präsident und Chief Executive Officer (CEO) von Atari, will das Unternehmen umkrempeln. Unter anderem sollen zwei Publishing-Studios geschlossen werden, zunächst einmal werden aber einige Titel nach hinten verschoben.

Artikel veröffentlicht am ,

In den letzten acht Wochen habe man das Unternehmen gründlich analysiert und eine neue Strategie entworfen, um Ataris Wettbewerbsposition zu stärken und den Shareholder Value zu erhöhen, kündigte Caparro jetzt an. Dabei soll das Top-Management von Atari komplett umgebaut werden, um die Abläufe im Unternehmen kompakter zu gestalten. Zudem wurde ein neuer Chief Financial Officer (CFO) an Bord geholt.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Aktivitäten, die nicht zu Ataris Kerngeschäft gehören, stehen dabei zur Diskussion, denn man werde den Produkt-Mix stärker fokussieren sowie die Bilanz stärken, so Caparro weiter. Unter anderem sollen die Publishing-Studios in Santa Monica (Kalifornien) und Beverly (Massachusetts) geschlossen und die entsprechenden Aktivitäten künftig von der Zentrale in New York übernommen werden.

Auf diese Weise will Atari seine administrativen Kosten senken.

Für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2004/2005, das am 31. Dezember 2004 zu Ende ging, meldet Atari derweil einen Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr. Statt 190,6 Millionen US-Dollar hat man nur 161,8 Millionen US-Dollar umgesetzt. Den Rückgang begründet Atari mit einer geringeren Zahl an Titeln, die im Quartal veröffentlicht wurden.

Der Gewinn ging dabei von 23,0 auf 19,6 Millionen US-Dollar zurück.

Für das aktuelle Quartal plant Atari eine Verschiebung von Dragon Ball Z: Sagas, das nun erst in der letzten Woche des Quartals erscheinen soll. Die Titel Dragonshard und Boiling Point verschiebt man ins Geschäftsjahr 2006, sie werden also nicht vor Anfang April 2005 erscheinen.

Dabei erwartet Atari einen Umsatz von 70 bis 80 Millionen US-Dollar für das aktuelle Quartal sowie einen Verlust von maximal 10 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 14,02€
  3. 12,99€
  4. 7,48€

Stefan Stein 09. Jun 2005

Hallo Atari-Veteranen, ich suche für eine Museumsausstellung eine O-Atari-Diskette mit...

cybdmn 10. Feb 2005

Also wenn das kein Goodbye ist... Ehrlich, ich empfinde das heutige Atari als...

Sehr schön 10. Feb 2005

Da macht eine Firma 4 Mille weniger Gewinn und schon wird entlassen und geschlossen und...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /