Abo
  • Services:
Anzeige

Gartner: Sieben Prozent Wachstum im deutschen PC-Markt

Sinkende Wachstumszahlen erwartet

Laut der Analyse von Gartner konnte der deutsche PC-Markt im Jahr 2004 ein Wachstum von sieben Prozent verzeichnen. Damit zeigte der größte europäische Markt allerdings im Vergleich zu anderen Ländern ein eher schwaches Wachstum. Grund dafür waren vor allem die schwachen Verkäufe in der zweiten Jahreshälfte. Wegen der knapper werdenden IT-Budgets in Deutschland gaben Großkunden weniger Geld für PCs aus als erwartet.

Die weitere Entwicklung sieht Gartner eher verhalten: Die Spitze des Ersatzinvestions-Zyklus (Replacement Cycle) und des damit verbundenen Wachstums sei überschritten. Die Wachstumsraten werden weiter in den einstelligen Bereich sinken. In zwei Jahren erwartet Gartner sogar eine Schwächephase wie während des Abschwungs 2002. 2004 sollen insgesamt rund 8,78 Millionen PCs und Notebooks verkauft worden sein.

Anzeige

Fujitsu/Fujitsu Siemens war 2004 der größte Anbieter auf dem deutschen PC-Markt mit rund 1,56 Millionen verkauften Einheiten, einem Marktanteil von 17,8 Prozent und einem Jahreswachstum von 15 Prozent. Medion ist mit rund 869.000 Einheiten der zweitgrößte Marktteilnehmer und verfügt über einen Marktanteil von 9,9 Prozent. Hier musste binnen Jahresfrist ein Rückgang von 5,3 Prozent hingenommen werden. Hewlett-Packard belegt die Bronze-Position mit rund 863.000 Einheiten und einem Marktanteil von 9,8 Prozent. Das Jahreswachstum von HP lag damit bei 10,8 Prozent.

Die Desktop-Rechner haben in Deutschland 2004 einen Anteil von rund 61 Prozent an den Neuverkäufen gehabt: ein leichter Rückgang von 0,6 Prozent. Die mobilen Rechner konnten um 22,4 Prozent zulegen. Der Profimarkt in Deutschland machte 56 Prozent der verkauften PC-Stückzahlen aus und wuchs damit um 11,3 Prozent, der Heimmarkt nur um 2,3 Prozent.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Berlin
  2. cadooz GmbH, Hamburg
  3. Dataport, Hamburg
  4. Wirecard Bank AG, Aschheim bei München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  2. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  3. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  4. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  5. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  6. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  7. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  8. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  9. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  10. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: XBox One X ist ein Totalflop :-)

    Thug | 17:05

  2. kann man sich irgendwo als Pilothaushalt bewerben?

    Hackfleisch | 17:04

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    senf.dazu | 17:03

  4. Re: No public ip, no party!

    chewbacca0815 | 17:02

  5. Re: Lösung: MacOS... macht glücklicher ;-)

    Nudelarm | 17:01


  1. 16:27

  2. 16:00

  3. 15:43

  4. 15:20

  5. 15:08

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel