Philips bringt DVD-Brenner mit LightScribe

Label werden in die Oberseite der Medien eingebrannt

Philips hat ein DVD-Brenner-Laufwerk mit der neuen LightScribe-Technologie vorgestellt. Der DVDR16LSK für Double-Layer-Discs ist ein 16fach-DVD-Brenner - mit einer Kapazität von bis zu 8,5 GByte pro Scheibe. Er kann die Etiketteninformationen einfach auf die Vorderseite der dafür geeigneten Medien einbrennen - eine Beschriftung per Hand oder Aufkleber ist nicht nötig. Zeitgleich bringt Philips auch die speziell beschichteten LightScribe-Medien auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Brenner schafft 16x auf DVD+R-Medien, 40x auf CD-R und 2,4fache Geschwindigkeit auf dem DVD+R-DL-Medium. Auf DVD-R wird nur 8fach gebrannt.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
Detailsuche

LightScribe nutzt für das Beschriften der Rohlinge denselben Laser, der auch die Daten brennt. Der Anwender muss nach dem eigentlichen Brennvorgang nur die Scheibe wenden, um das Label zu erstellen. Dank der mitgelieferten Nero-6-Brennsoftware lassen sich die Vorderseiten von Musik-, Video-, Daten- oder Foto-Discs frei gestalten.

Das LightScribe-Paket, bestehend aus DVD-Brenner DVDR16LSK, Nero-6-Brennsoftware und drei speziell beschichteten CDs, soll ab Anfang März 2005 zum Preis von 99,90 Euro erhältlich sein. Einzelpreise der LightScribe-Medien in den Formaten DVD+R, DVD-R und CD-R, die es in Jewel Cases mit fünf und zehn DVDs geben soll, teilte Philips nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Schorhr 21. Mai 2005

*Thread hochwühl* Würde mich auch interesieren. Habe leider gerade keine Möglichkeit es...

FP 28. Feb 2005

Verbatim 10er CD-R 52fach für 9,90 EUR Also wnn man den Preis für CD, Aufkleber und Tinte...

Mo 10. Feb 2005

Sowas ähnliches gab es ja schonmal von Yamaha. Nannte sich DiscT@2. Da konnte man...

Walde 10. Feb 2005

http://www.lightscribe.com

AB 10. Feb 2005

Doch, Mehrfarbbeschriftung ist in Planung! Aber auch schon die einfarbige Version (bzw...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /