Abo
  • IT-Karriere:

Sony - HDTV-Fernseher mit 1,78-m-Diagonale

Projektions-Fernseher mit SXRD-Chip in Japan zu haben

In Japan liefert Sony seinen bisher größten Fernseher aus: Der "Qualia 006" bietet nicht nur ein Bilddiagonale von 70 Zoll, sondern ist auch mit einer neuen Projektionstechnik ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer Bilddiagonale von knapp 1,78 Metern setzt der neue Sony Rekorde - aber auch beim Preis von umgerechnet gut 12.400 Euro. Neben einer dicken Brieftasche braucht man für den Monsterfernseher auch einen guten Lieferservice und entsprechend große Türen, durch welche die 126 Kilo des Geräts bugsiert werden müssen.

Qualia 006
Qualia 006
Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet

Bei derartigen Massen darf man dann auch High-Tech-Fernsehen erwarten. Das erreicht der neue Qualia mit voller HDTV-Auflösung nach 1080p, also 1.920 x 1.080 Bildpunkten nativer Auflösung. Bei Projektionsfernsehern ist das ein Novum, das durch Sonys "Silicon X-tal Reflective Display" (SXRD) möglich wurde. Dabei wird, ganz ähnlich zu Intels eingestelltem LCOS-Projekt, ein Mikrodisplay in Halbleitern auf einem Glassubstrat verwendet.

Externe HDTV-Quellen können per HDMI angeschlossen werden, auch ein PC-Anschluss, vermutlich VGA, wird genannt. Weiterhin bietet das Gerät eine i.Link-Schnittstelle (Firewire), USB und übliche analoge AV-Anschlüsse. Vermutlich als Rückkanal für digitale Fernsehdienste bietet der Riesenfernseher auch eine Ethernet-Schnittstelle und ein 56k-Modem.

Der Qualia 006 wird in Japan bereits ausgeliefert und lässt sich auf der japanischen Produktseite bewundern. Laut US-Berichten soll er dort als "KDS70XBR100" zu 11.000 Dollar auf den Markt kommen. Sony Deutschland konnte auf Anfrage noch nicht sagen, ob der Riesenfernseher auch hier zu Lande angeboten wird. [von Nico Ernst]

Nachtrag vom 10. Februar 2005, 12:40 Uhr:
Wie inzwischen auf den US-Seiten zum Qualia 006 bzw. in einer PDF-Broschüre nachzulesen ist, verfügt das Gerät über zwei HDMI-Eingänge sowie zwei analoge Inputs (Komponente) für HD-Video. Composite- oder S-VHS-Signale können über je drei Ports eingespeist werden. Über SCART-Buchsen verfügt der US-Qualia nicht, da dieser Anschluss in den USA nicht gebräuchlich ist. Für den Ton stehen fünf Eingänge zur Verfügung, da das Gerät auch Virtual Dolby Tru-Surround erzeugen kann. Zudem sind je ein herkömmlicher und ein HD-Tuner geboten, über die der Qualia auch Bild-im-Bild bietet. Außerdem geht aus den Unterlagen hervor, wie Sony das Problem der starken Ablenkung bei Projektionsfernsehern gelöst hat. Der Qualia verfügt für Rot, Grün und Blau über je ein eigenes SXRD-Panel. Die Strahlen werden dann, entsprechend ihrer unterschiedlichen Wellenlänge, getrennt abgelenkt, so dass sie zeitgleich auf der Projektionsfläche eintreffen. Die Außenmaße des Gerätes betragen 190 x 120 x 63 Zentimeter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 29,99€
  3. 2,99€
  4. (-87%) 1,99€

Treadmulch 23. Nov 2010

Wieso zum Glück? LCD hat sich doch durchgesetzt. Und Sony hat sich den Trend nicht...

Ekelpack 04. Mär 2005

Naja... erstens gehe ich ja nicht wegen irgendwelches Benchmarkzah;len ins Kino, sondern...

Rainer P 11. Feb 2005

Mir ist schon klar, daß US-Preise ohne lokale Umsatzsteuer angegeben werden. Haut man...

ThadMiller 10. Feb 2005

Der war gut :) gruß Thad

Peter Fischer 10. Feb 2005

Das hatte Sie ursprünglich! Nur leider sah man dann nicht mehr, wo Gerät aufhört bzw...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

      •  /