Abo
  • Services:

Averatec 6360: Wide-Screen-Notebook mit Intel-CPU

Notebook mit 15,4-Zoll-Display und ATI Radeon 9700 für 1.199,- Euro

Mit dem Modell 6360 bringt Averatec nun auch ein Wide-Screen-Notebook mit 15,4-Zoll-Display (WXGA, 1280 x 800 Pixel) auf Basis eines Intel-Prozessors auf den Markt. Mit dem Averatec 6240 bietet der Hersteller bereits seit geraumer Zeit ein ähnliches Modell mit AMD-Prozessor an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Averatec 6360 basiert auf einem Pentium-M-725-Prozessor, der mit 1,6 Gigahertz getaktet ist. Für die Grafik zeichnet eine ATI Radeon 9700 mit 128 MByte Speicher verantwortlich. Die Speicherausstattung liegt bei 512 MByte, die Festplatte fasst 60 GByte und das Gewicht gibt Averatec mit 3 kg an.

Stellenmarkt
  1. QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg

Averatec 6360 - Notebook
Averatec 6360 - Notebook
Ergänzt wird die Ausstattung durch einen Multiformat-DVD-Brenner, der auch Dual-Layer-Medien beschreiben kann, sowie einen 4-in-1-Card-Reader für MMC, SD-Card und Memory Stick (Pro). Über Schnellstarttasten können E-Mail-Client oder ein Browser-Fenster direkt geöffnet werden. Auch das integrierte WLAN (802.11g) lässt sich über einen eigenen Schalter aktivieren oder deaktivieren. Ähnliches gilt auch für den Lüfter, der vorübergehend auf Minimalbetrieb geschaltet werden kann, um so für Ruhe zu sorgen. Der Akku soll rund drei Stunden durchhalten.

Das Averatec 6360 soll ab Anfang März 2005 für 1.199,- Euro erhältlich sein. Dabei bietet der Hersteller für 24 Monate eine "PickUp-und-Return"-Gewährleistung an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

@Golem 09. Feb 2005

Weder 24 noch 36 Monate?


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /