Abo
  • Services:
Anzeige

GeForce Go 6600: Neue Notebook-Mittelklasse

Nvidia-Chip auch als MXM-Modul erhältlich

Passend zu Intels neuer Centrino-Generation bietet Nvidia den mobilen Grafikchip "GeForce Go 6600" an. Der Grafikprozessor soll ein besonders gutes Verhältnis zwischen Leistung und Stromverbrauch bieten und kommt auch als wechselbares MXM-Modul auf den Markt.

Nvidia füllt mit dem neuen Chip die Lücke zwischen dem High-End-Chip 6800 Go und der Low-cost-Lösung 6200, welche auch dank nur kleinem eigenem Speicher namens "TurboCache" recht langsam ist. So positioniert Nvidia den 6600 Go auch als Nachfolger des FX 5700 Go. Im Vergleich zu diesem soll der 6600 Go wie der Vorgänger nur maximal 13 Watt verbrauchen (ohne Speicher), aber im Verhältnis Watt zu Bandbreite 6,6-mal schneller sein. Der 6600 Go erreicht laut Nvidia für ein Watt Leistung 15,4 Megapixel, der FX5700 Go kam nur auf 2,3 Megapixel pro Watt. Bei einer typischen Konfiguration von 375/300 MHz benötigt die Gesamtlösung aus Chip und 128 MByte Speicher aber immer noch 18 Watt unter voller Last.

Anzeige

Der neue Chip ist zwischen 300/300 und 450/350 MHz jeweils für Chip und Speicher getaktet. Dieser ist als DDR oder GDDR3 möglich und kann bis zu 128 MByte groß sein, der Speicherbus ist 128 Bit breit. DirectX 9 unterstützt der 6600 Go vollständig, inklusive Shader Model 3.0 und "High Definition Rendering" (HDR), was den Farbraum bei besonders weichen Übergängen deutlich erweitert.

Zur Geschwindigkeit des neuen Prozessors legte Nvidia eigene Benchmarks vor. Demnach bringt es der Chip auf bis zu 7.200 Punkte beim 3Dmark03. Mit Doom3 soll die Lösung auf einem Arima-Notebook bei 1.024 x 768 Punkten und High-Quality-Einstellungen 61,7 Bilder pro Sekunde erreicht haben. Auf demselben Notebook soll der 6600 Go bei Half-Life 2 in gleicher Einstellung sogar über 82 fps erzielen - allerdings bei maximalem Chip-Takt von 450 MHz und 300 MHz für den Speicher. Da die genaue Ausstattung dieser Testsysteme noch nicht bekannt ist, fällt es derzeit schwer, diese Zahlen zu bewerten.

GeForce Go 6600: Neue Notebook-Mittelklasse 

eye home zur Startseite
quottel 19. Apr 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  2. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg
  4. über Hays AG, Raum Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  2. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  3. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  4. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  5. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  6. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  7. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  8. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  9. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  10. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    serra.avatar | 06:50

  2. Re: 999$ = 1150¤?

    opodeldox | 06:47

  3. Wenn der Gaul tot ist, muss man auch mal...

    ve2000 | 06:44

  4. Re: Kooperation? Wie soll das aussehen?

    serra.avatar | 06:42

  5. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 06:40


  1. 07:00

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:23

  5. 17:05

  6. 17:04

  7. 14:39

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel