Aurora 7500 SLI - Alienware liefert SLI-Komplettsystem aus

Mit zwei GeForce-6-Grafikkarten ausgestatteter Athlon-64-High-End-Rechner

Mit dem Aurora 7500 SLI liefert Alienware nun in Deutschland einen der ersten Athlon-64-Komplettrechner mit zwei per SLI-Technik im Verbund arbeitenden GeForce-6-Grafikkarten aus. Das PCI-Express-Mainboard basiert, wie nicht anders zu erwarten, auf Nvidias Nforce4-SLI-Chipsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Aurora 7500 SLI
Aurora 7500 SLI
Alienwares Aurora-7500-SLI-Systeme beherbergen zwei GeForce-6600-GT- bis hin zu zwei GeForce-6800-Ultra-Grafikkarten, die durch die Kopplung per SLI gemeinsam das Bild aufbauen und so fast die doppelte Leistung einer einzelnen Karte erreichen sollen. Da zu so einem System auch ein schneller Prozessor gehört, kann der Kunde zwischen Athlon 64 3500+, 3800+, 4000+ und FX-55 wählen. Der Hauptspeicher-Ausbau des konfigurierbaren SLI-PCs liegt zwischen 512 MByte und 2 GByte, zudem kann zwischen verschiedenen Serial-ATA-Festplattenkonfigurationen und optischen Laufwerken gewählt werden. Als Betriebssystem liegen Windows XP Home oder gegen Aufpreis Windows XP Professional bei.

Stellenmarkt
  1. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Software- / Solution-Architect (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Aurora 7500 SLI
Aurora 7500 SLI
Die Aurora-7500SLI-Systeme im typischen Alienware-Gehäusedesign sind in den Lackierungen "Space Black", "Conspirancy Blue", "Saucer Silver", "Cyborg Green" oder "Plasma Purble" und mit verschiedenen Service-Leistungen zu haben. Je nach Konfiguration sind Preise von knapp unter 2.000,- Euro (GeForce 6600 GT, Athlon 64 3500+, 512 MByte RAM, 120 GB HD) bis über 5.500,- Euro (GeForce 6800 Ultra Athlon FX-55, 2 GByte RAM, 2x 400 GB HDD) fällig. Ausgeliefert wird zwar laut Alienware-Shop bereits, einige der zur Auswahl stehenden Komponenten können die Lieferung allerdings verzögern.

Wer das für anspruchsvolle und spendable Spieler gedachte Aurora 7500 SLI vor dem Kauf erst einmal sehen will, muss bis zur CeBIT im März 2005 warten, dort will Alienware das System in Aktion zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /