Abo
  • IT-Karriere:

Patch-Day nimmt Windows-Lücken und Office-Löcher ins Visier

In Windows XP sowie in der 64-Bit-Edition des Betriebssystems steckt ein weiteres Sicherheitsleck, worüber man via Internet ohne entsprechende Berechtigung den Nutzernamen über eine offene Verbindung auslesen kann. Das Sicherheitsloch steckt in den Named Pipes, worüber Prozesse miteinander kommunizieren. Die Sicherheitslücke wird nur wirksam, wenn der Computer-Browser aktiviert ist, was in Windows XP Service Pack 1 standardmäßig der Fall ist, aber nicht im Windows XP Service Pack 2. Für die betreffenden Windows-XP-Versionen stehen Patches über ein Security Bulletin zum Download zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. nexible GmbH, Düsseldorf

Über ein schweres Sicherheitsleck in den Office-XP-Applikationen Word und PowerPoint kann ein Angreifer über einen Buffer Overrun beliebigen Programmcode auf einem entsprechenden System ausführen. Der Buffer Overrun tritt bei der Verarbeitung von URLs auf, wenn ein Angreifer diese entsprechend manipuliert. Zur Ausnutzung des Sicherheitslecks müssen Nutzer von Office-XP-Applikationen lediglich dazu gebracht werden, einen entsprechend präparierten Link zu öffnen, der etwa in einer E-Mail oder auf einer Webseite enthalten sein kann. Da das Sicherheitsleck in Word 2002 und PowerPoint 2002 steckt, findet sich das Sicherheitsloch auch in den Produkten Works Suite 2002, 2003 sowie 2004 und Project 2002 sowie Visio 2002. Sowohl in Office 2000 als auch in Office 2003 kann dieses Sicherheitsloch nicht ausgenutzt werden. Microsoft bietet einen Patch über das Security Bulletin an.

Ein Sicherheitsloch in Microsofts .NET Framework der Versionen 1.0 sowie 1.1 gestattet einem Angreifer, die Sicherheitsschranken einer ASP.NET-Webseite zu umgehen und sich so unberechtigten Zugriff zu einer betreffenden Seite zu verschaffen. Der Angreifer kann dann zahlreiche Aktionen ausführen, was vom Inhalt der betreffenden Webseite abhängt. Ein Patch steht via Security Bulletin zum Download bereit.

Ein weiteres Sicherheitsloch wurde schließlich in den SharePoint Services und den SharePoint Team Services entdeckt. Über eine Cross-Site-Scritping-Sicherheitslücke kann ein Angreifer ein Opfer dazu bringen, schadhaften Script-Code in den eingestellten Sicherheitseinstellungen auszuführen, indem das Opfer auf eine entsprechend präparierte Webseite gelockt wird. Ein über das Security Bulletin bereitgestellter Patch beseitigt das Sicherheitsloch.

Alle hier genannten Sicherheits-Patches sollen außer über die betreffenden Security Bulletins auch über die Windows-Update-Funktion verfügbar sein.

 Patch-Day nimmt Windows-Lücken und Office-Löcher ins Visier
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  2. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  3. 659,00€

mcfritt 10. Feb 2005

Oh Mann, würdest du die sehr guten Microsoft Produkte benutzen, müsstest du nie...

Star 09. Feb 2005

Hallo, ich habe aufgrund der Skripte die von der C't angeboten wurden einen Downloader...

smilingrasta 09. Feb 2005

"Dadurch kann sich ein Angreifer im schlimmsten Fall eine umfassende Kontrolle über ein...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /