Abo
  • Services:
Anzeige

FinePix A345 und A350: 4- und 5-Megapixel-Cams aufgefrischt

Metallgehäuse und hohe Auflösungen trotz niedriger Preise

Mit den neuen Modellen FinePix A345 Zoom und A350 Zoom stellt Fujifilm zwei Digitalkamera-Einsteigermodelle vor. Mit einem Auflösungsvermögen von vier beziehungsweise fünf Megapixel, optischem 3fach-Zoom und einem Metallgehäuse versucht Fujifilm, dem Image eines "billigen" Einsteigermodells entgegenzuwirken. Die beiden neuen Kameras lösen die Vorgängermodelle FinePix A330 und A340 Zoom ab.

Sowohl die FinePix A345 Zoom als auch die FinePix A350 Zoom verfügen über ein 1,7-Zoll-Display mit 115.000 Pixeln und ein 3fach-Zoom mit Anfangsblendenöffnungen von F2,8 im Weitwinkel- bzw. F4,7 im Telebereich. Die Makro-Funktion erlaubt Aufnahmen mit einem Mindestabstand von nur 6 Zentimetern.

Anzeige

Die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren zwischen 2 und 1/2.000 Sekunde und die Lichtempfindlichkeit zwischen ISO 64 und 400. Der Weißabgleich erfolgt entweder automatisch oder anhand von sieben Abstufungen für verschiedene Lichtverhältnisse. Die Lichtmessung wird über ein 64-Zonen-Messfeld realisiert.

Die Kameras können auch kleine Filme mit 320 x 240 Pixeln bei 15 Bildern/Sekunde (mit Ton) aufnehmen und arbeiten mit handelsüblichen AA-Akkus als Energiequelle. Gespeichert wird auf XD-Karten, wobei ein 16 MByte großes Exemplar beiliegt.

Fujifilm FinePix A350 Zoom
Fujifilm FinePix A350 Zoom

Neben dem digitalkameratypischen Bildformat lässt sich schon bei der Aufnahme auch das klassische 3:2-Format wählen, etwa um Fotos exakt passend für bestimmte Bilderrahmen oder Alben zu produzieren.

Beide Kameras arbeiten mit einer USB-Schnittstelle und verfügen darüber hinaus noch über einen Videoausgang. Durch die PictBridge-Kompatibilität können die Bilder ganz ohne Computer auf direktem Wege zu Papier gebracht werden. Die Maße liegen bei 90 x 60 x 30,3 mm und das Leergewicht bei 132 Gramm.

Die FinePix A350 und A345 Zoom sollen ab März 2005 verfügbar sein. Die Preise wurden noch nicht mitgeteilt.


eye home zur Startseite
Daggett schmunzelt 09. Feb 2005

Ist das wirklich zufall, "1:12-Gucker"? goil... *g* Überhaupt... Der hersteller ist...

Daggett ist... 09. Feb 2005

Typisch pressetext der hersteller: "Metallgehäuse und hohe Auflösungen trotz niedriger...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  3. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Schkopau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 79,99€ statt 119,99€
  2. für 49,99€ statt 69,99€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Für die verdammten 90 Mio Euro...

    Niaxa | 21:46

  2. Alles Öko oder was?

    panasonic1 | 21:45

  3. Re: und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    Niaxa | 21:45

  4. Re: Kaum einer will Glasfaser

    DieDy | 21:43

  5. Re: Staatsgelder verpulfert

    Niaxa | 21:42


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel