Abo
  • Services:
Anzeige

Endlich erste Smartphones mit PalmOS Cobalt im Anflug?

Texas Instruments zeigt Smartphone-Referenzdesign mit PalmOS Cobalt

Die PDA- und Smartphone-Fangemeinde wartet nun schon seit mehr als einem Jahr auf das erste Gerät, das als Betriebssystem PalmOS Cobalt verwendet. Diese Wartezeit könnte schon bald ein Ende haben, denn nun hat Texas Instruments gleich zwei Referenzdesigns angekündigt, womit die Entwicklung entsprechender Geräte drastisch vereinfacht und beschleunigt werden soll.

Auf dem 3GSM World Congress im französischen Cannes will Texas Instruments die beiden Referenz-Designs für Smartphones zeigen, die beide auf PalmOS Cobalt setzen werden. Wie nicht anders zu erwarten war, basieren die beiden Referenz-Designs auf der OMAP-Plattform von Texas Instruments. So kommt der GSM-/GPRS-Prozessor OMAP730 sowie die EDGE-CPU OMAP850 zum Einsatz. Für OEMs soll sich so die Entwicklungsdauer sowie die damit verbundenen Kosten drastisch reduzieren lassen, um so in kurzer Zeit und zu günstigen Konditionen GSM-Smartphones mit GPRS- und EDGE-Unterstützung auf Basis von PalmOS Cobalt auf den Markt zu bringen.

Anzeige

Vor mittlerweile einem Jahr hat PalmSource PalmOS Cobalt angekündigt, ohne dass bislang Geräte mit diesem Betriebssystem auf den Markt gekommen sind. Im Herbst 2004 wurde ein Update von PalmOS Cobalt vorgestellt, ohne dass sich dies auf die Markteinführung von Geräten mit PalmOS Cobalt ausgewirkt hätte. PalmOS Cobalt enthält spezielle Telefon- und Drahtlosfunktionen, was Geräteentwicklern die Entwicklung entsprechender Geräte schmackhaft machen soll.

Da die Cobalt-Version des Betriebssystems erstmals PalmOS-Geräte mit vollständiger Multitasking- und Multithreading-Technologie sowie einen vollständigen Speicherschutz verspricht, wird ein entsprechendes Gerät sehnsüchtig erwartet. Außerdem sollen die Multimedia-Funktionen stark verbessert worden sein, deren Vorzüge sich aber gleichfalls erst durch entsprechende Geräte in der Praxis einschätzen lassen.

Zudem wurde verkündet, dass der frühere OmniSky-CEO Patrick McVeigh als Senior Vice President für den Bereich Worldwide Licensing und Sales zu PalmSource wechselt. McVeigh berichtet direkt an David Nagel, den President und CEO von PalmSource. Zuvor war der 52-jährige McVeigh unter anderem bei Palm (heute palmOne) für den Vertrieb von PDAs zuständig und leitete als CEO die Aliph Corporation, die mobile Audio- und Sprachtechniken entwickelt hat. Ferner war McVeigh fast zehn Jahre in verschiedenen Verkaufspositionen bei Apple tätig.


eye home zur Startseite
dulux 08. Feb 2005

Multithreading, getrennte Speicherbereiche ! WANN kommt es endlich??? Die Palm-Fan...

Anonymous Corward 08. Feb 2005

Trollt euch... Das NT nicht zu beachten...

Sargon 08. Feb 2005

Ich schaetze mal, dass zwischen "zwei Referenzdesigns angekuendigt" und "ein Cobalt-based...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,37€
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  3. 79,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  2. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  3. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  4. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  5. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  6. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  7. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  8. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  9. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  10. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: Preise Telekom

    sneaker | 20:20

  2. Re: Bitte endlich mehr 10Gbit ports am Mainboard

    Seismoid | 20:20

  3. Re: Bald kommt UHD+

    Teebecher | 20:19

  4. Re: Belarus

    p4m | 20:13

  5. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 20:12


  1. 19:00

  2. 17:48

  3. 16:29

  4. 16:01

  5. 15:30

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel