Abo
  • Services:

Motorolas UMTS-Smartphone A1000 kommt im März 2005

Symbian-Smartphone mit Touchscreen und 1,2-Megapixel-Kamera

Im März 2005 soll das UMTS-Smartphone A1000 von Motorola in Deutschland in den Handel kommen, das bereits vor einem Jahr auf dem 3GSM World Congress im französischen Cannes vorgestellt wurde. Allerdings lagen damals noch nicht alle technischen Daten vor, so dass diese zusammen mit einer Preisangabe endlich von Motorola nachgereicht wurden. Die ursprüngliche Planung sah vor, dass das A1000 im vierten Quartal 2004 erhältlich sein sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorolas UMTS-Smartphone besitzt einen Touchscreen mit einer Auflösung von 208 x 320 Pixeln, der bis zu 65.536 Farben darstellt. Darüber lassen sich Videokonferenzen abhalten oder MPEG4-Daten begutachten, wobei das TFT-Display zugleich als Sucher für die integrierte Digitalkamera dient.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. BWI GmbH, Berlin

Motorola A1000
Motorola A1000
Die Digitalkamera liefert eine maximale Auflösung von 1,2 Megapixeln und kann sowohl für Fotoschnappschüsse als auch für Videoaufzeichnungen verwendet werden. Dabei steht ein 8facher Digital-Zoom als Ergänzung bereit. Das 117 x 59 x 18,7 mm messende UMTS-Smartphone unterstützt zudem die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und den schnellen Datenfunk GPRS. Zudem kann man durch das integrierte Bluetooth drahtlos mit kompatiblen Geräten in Kontakt treten.

Der integrierte Speicher von 24 MByte soll sich über einen Speicherkartensteckplatz erweitern lassen, allerdings gab Motorola nicht an, um welchen Speicherkartentyp es sich dabei handelt. Zu den weiteren Fähigkeiten des Geräts gehören SMS, MMS, Java MIDP 2.0, A-GPS sowie SyncML.

Als Betriebssystem kommt im A1000 Symbian 7.0 zum Einsatz, so dass passende Applikationen für die Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung bereitstehen. Zudem sorgt der Picsel Viewer dafür, Word-, Excel-, PowerPoint- sowie PDF-Dokumente ohne Konvertierung auf dem mobilen Begleiter betrachten zu können. Neben einem HTML-Browser gehört auch ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung sowie ein ZIP-Entpacker zum Lieferumfang.

Das 160 Gramm wiegende Mobiltelefon erreicht mit einer Akkuladung eine Gesprächszeit von knapp vier Stunden. Nach Herstellerangaben hält der Akku im Bereitschaftsmodus rund acht Tage durch.

Nach einer Verzögerung von mehreren Monaten will Motorola das UMTS-Smartphone A1000 im März 2005 in Deutschland zum Preis von 849,- Euro ohne Mobilfunkvertrag anbieten. Vodafone will das Gerät auf der CeBIT 2005 in Hannover zeigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

stefan000 10. Feb 2005

bin interessiert - bitte mail an nospam@cialog.com

mobilix 08. Feb 2005

Und die Pakete tauchten dann sofort als 'günstig' ab 200 € bei eBay auf ;-) Ciao Mobilix


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /