Abo
  • Services:

Lumix LS1: Einsteigerkamera mit Bildstabilisator

Schneller Bildprozessor erlaubt bis zu vier Aufnahmen pro Sekunde

Mit der Lumix LS1 bringt Panasonic eine digitale Einsteigerkamera mit Bildstabilisator, der verwackelte Bilder verhindern soll, auf den Markt. Die 4-Megapixel-Kamera mit 3fach-Zoom soll für knapp 270,- Euro zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Waren Kameras mit Bildstabilisierungssystem bislang nur in teureren Preisklassen zu finden, stattet Panasonic nun auch Kameras in den unteren Preissegmenten mit der optischen Bildstabilisierung O.I.S. aus, die zuvor nur in den Superzoom-Modellen zum Einsatz kam.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. AVG Köln mbH, Köln

In der LS1 kommt zudem der neu entwickelte Bildprozessor "Venus Engine Plus" zum Einsatz, der für schnelle Reaktionszeiten und somit hohe Bildqualität sorgen soll. Die Auslöseverzögerung konnte so von 0,1 Sekunden auf 0,006 Sekunden verringert werden. Zudem verbraucht er 50 Prozent weniger Strom als sein Vorgänger. Serienaufnahmen sind mit bis zu vier Bildern pro Sekunde möglich.

Der 4-Megapixel-Sensor erlaubt Aufnahmen von bis zu 2.304 x 1.728 Pixeln. Zudem verfügt die Kamera über ein 3fach-Zoom mit einer Brennweite von 5,8 bis 17,4 mm bei F2,8 bis F5,0, was bei Kleinbildkameras 35 bis 105 mm entspricht. Das Objektiv verfügt über drei asphärische Linsen.

Panasonic Lumix LS1
Panasonic Lumix LS1

Die Lichtempfindlichkeit lässt sich zwischen ISO 64 und 400 einstellen. Zudem erlaubt die Kamera Belichtungskorrektur, Belichtungsreihenautomatik und Weißabgleichsfeinabstimmung um bis zu 1500 K in 150 K-Stufen.

Der Autofokus unterstützt vier verschiedene Funktionen, darunter eine Großfeld-Messung, Spot-AF sowie eine 3- und 5-Feld-Messung. Darüber hinaus erlaubt die Lumix LS1 das Einblenden von Gitternetzlinien auf dem LCD-Monitor, was die Bildkomposition erleichtern soll. Auch ein Histogramm lässt sich zur Belichtungskontrolle zuschalten.

Auf der Rückseite der Kamera befindet sich ein 5 cm großes TRM-LC-Display, das sowohl von der Hintergrundbeleuchtung als auch dem reflektierten auftreffenden Licht erhellt wird und so eine sichere Bildkontrolle selbst in sehr heller Umgebung erlauben soll. Die beiden mitgelieferten Mignon-AA-Batterien des Typs Panasonic OXYRIDE sollen für 215 Aufnahmen ausreichen.

Die Lumix LS1 soll ab Ende März 2005 für 269,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /