Abo
  • Services:
Anzeige

Drei Sicherheitslöcher in Mozilla und Firefox

Ein weiteres Sicherheitsloch in Firefox 1.0 und Mozilla 1.7.5 erlaubt mit Hilfe eines installierten Flash-Plug-Ins oder des Opacity-Filters das Verstecken der Browser-Konfiguration (about:config) in einem verborgenen Frame, um darüber gezielt Änderungen an der Browser-Konfiguration vorzunehmen. Dies wäre denkbar, indem ein Angreifer eine präparierte DHTML-Seite bereitstellt, auf der etwa ein Browser-Spiel angeboten wird. Das Opfer muss dann dazu gebracht werden, auf bestimmte Bereiche innerhalb der DHTML-Seite zu klicken, so dass der Angreifer gezielt Änderungen an der Browser-Einstellung in Firefox oder Mozilla vornehmen kann. Auch für dieses Sicherheitsloch hat Michael Krax eine Beispielseite bereitgestellt.

Anzeige

Auch das dritte von Krax entdeckte Sicherheitsloch in Firefox 1.0 und Mozilla 1.7.5 stellt keine wesentliche Gefahr dar, da sich ein dadurch vorgenommener Angriffsversuch leicht enttarnen lässt. Firefox und Mozilla verhindern, dass ausführbarer Programmcode aus dem Browser auf den lokalen Rechner gezogen wird. Dies gilt aber nicht für Bilddateien, so dass ein Angreifer dem Browser eine manipulierte Bilddatei unterschieben kann, damit das Opfer das Bild respektive die ausführbare Datei auf dem eigenen Rechner lädt. Nachdem die manipulierte Datei auf den Rechner geladen ist, wird die Datei aber mit korrekter Endung angezeigt, so dass leicht erkennbar ist, dass es sich hierbei keineswegs um eine Bilddatei handelt. Auch wenn Dateiendungen vielfach auf Windows-Systemen ausgeblendet werden, gibt auch das entsprechende Icon Aufschluss darüber, dass es sich keineswegs um eine Bilddatei, sondern um eine ausführbare Datei handelt. Auch dieses Sicherheitsloch demonstriert eine passende Beispielseite.

Etwas unklar ist, warum Michael Krax mit der Bekanntgabe der Sicherheitslücken nicht gewartet hat, bis aktualisierte Windows-Versionen von Firefox und Mozilla verfügbar sind, die von Endkunden eingesetzt werden können. Derzeit stehen wohl nur Nightly Builds zur Verfügung, in denen die Sicherheitslöcher geschlossen wurden. Das Mozilla-Team wurde Ende Januar 2005 bzw. Anfang Februar 2005 über die Sicherheitslöcher informiert. Vor einigen Tagen wurden die Sicherheitslöcher geschlossen, aber es stehen noch keine aktualisierten Versionen von Firefox und Mozilla für Endanwender bereit.

 Drei Sicherheitslöcher in Mozilla und Firefox

eye home zur Startseite
Katsenkalamitaet 08. Feb 2005

Fein. Dann sind ja nur noch 95% betroffen.

Otto d.O. 08. Feb 2005

Wie sieht denn das entsprechende Icon für eine ausführbare Datei aus, damit man sie (bei...

mcfritt 08. Feb 2005

Ach weißt du, die Microsoft-Produkte sind sooo extreeem gut, da mach ich das gerne...

Katsenkalamitaet 08. Feb 2005

Wenn IBM-Viacom-TimeWarner-AOL begreifen, daß die ganze Kohle und der Zeitaufwand in den...

OstGote! 08. Feb 2005

aktuelle Firefox 1.0.1 Builds (nicht Trunk, das wären 1.1 Builds!) http://ftp.mozilla.org...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. HerkulesGroup Services GmbH, Burbach
  4. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. (-80%) 3,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Was ist mit Salt?

    GnomeEu | 05:41

  2. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    koriwi | 04:31

  3. Re: Wozu sollte man das auf dem Land auch brauchen?

    plutoniumsulfat | 04:29

  4. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    Reddead | 03:55

  5. Re: Linux on Galaxy

    DAGEGEN | 03:47


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel