• IT-Karriere:
  • Services:

Rosige Zeiten für Activision

Spielehersteller kann Umsatz und Gewinn deutlich steigern

Activision konnte seinen Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004/2005 um 34 Prozent auf 680,1 Millionen US-Dollar steigern. Der Nettogewinn legte um 26 Prozent auf 97,3 Millionen US-Dollar zu.

Artikel veröffentlicht am ,

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres konnte Activision insgesamt 1,2 Milliarden US-Dollar umsetzen, ein Plus von 53 Prozent. Der Gewinn legte dabei um 78 Prozent auf 0,87 US-Dollar pro Aktie zu.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Ob der guten Zahlen hob Activision zudem die eigenen Erwartungen für das gesamte Geschäftsjahr an. Das Unternehmen peilt nun einen Jahresumsatz von 1,352 Milliarden US-Dollar an, im vierten Quartal will man 150 Millionen US-Dollar umsetzen, obwohl Doom 3 für die Xbox und auch das Doom-3-PC-Expansion-Pack auf Activisions Fiskaljahr 2006 verschoben wurden, das im März 2005 beginnt.

Auf der Release-Liste für das aktuelle Quartal stehen Spider-Man 2, Tony Hawk's Underground 2 Remix für PSP und drei Titel von LucasArts für Europa: Star Wars Knights of the Old Republic II: The Sith Lords, Mercenaries und Star Wars Republic Commando.

Für das Fiskaljahr 2006 plant Activision Titel um die Marken Tony Hawk, Spider-Man, Shrek, Call of Duty, Doom und X-Men sowie Spiele auf Basis von "True Crime", "Fantastic Four", "Madagascar", "Quake" und "The Movies" sowie ein komplett neues Spiel der Tony-Hawk-Entwickler Neversoft.

Damit will Activision 2006 1,43 Milliarden US-Dollar umsetzen, 215 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2006.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,26€
  3. 4,96€
  4. (-20%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /