Abo
  • IT-Karriere:

DVB-T zum Mitnehmen

Mobiler DVD-Player mit digitalem TV-Empfang

Das "Überall-Fernsehen" DVB-T wird mobil. Aus Taiwan kommt einer der ersten Digital-Fernseher mit Akku zum Mitnehmen, der auch DVDs abspielt. Dabei bringt das Gerät nur ein Gewicht von 1,2 Kilogramm auf die Waage.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Mitte März 2005 soll der "Artec T2" bei MediaMarkt, Saturn und ProMarkt für 399,- Euro zu haben sein. Dafür gibt es einen mobilen DVD-Player mit 7-Zoll-Display (knapp 18 Zentimeter) im 16:9-Format. Das Gerät lässt sich über Module um Funktionen erweitern, die an die Gehäuserückseite angebracht werden.

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Artec T2
Artec T2
In der Standardausstattung findet dort ein DVB-T-Tuner Platz, der auch im Auto bei bis zu 120 km/h störungsfrei empfangen soll. Artec will künftig auch Module für UKW-Radio und analoges Fernsehen anbieten. Preise und Verfügbarkeiten dafür stehen noch nicht fest.

Mit Akku und DVB-Modul wiegt der T2 1,2 Kilogramm. Wer bereit ist, das mit sich herumzutragen, erhält unterwegs mit einer Akkuladung lediglich drei Stunden DVB-Empfang oder 2,5 Stunden DVD-Wiedergabe. Für den Außeneinsatz dürften die Helligkeit von 500 Candela pro Quadratmeter und der mit 300:1 angegebene Kontrast noch ausreichen. Geliefert wird das Gerät mit Kabeln, Fernbedienung, einer Tasche und einer DVB-T-Antenne mit Magnetfuß. [von Nico Ernst]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 4,32€
  4. 1,72€

flashi 30. Dez 2007

Seit einigen Monaten wird in Berlin kein dd5.1 mehr ausgestrahlt. Ich bin auch schon auf...

Lieschen 08. Feb 2005

2 Stunden sind also super lange *rofl* Das Ding hält ja nicht 'mal den Abendfilm (inkl...

Christian... 07. Feb 2005

Hier in Schleswig-Holstein geht überhaupt nichts, seit der analoge Sender in Hennstedt...

Rainer P 07. Feb 2005

Sorry, den kleineren Preis ziehe ich mal wieder zurück;-) Gruß Rainer


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

      •  /