Logitech: Videokonferenzsystem für Unternehmen

ViewPort AV 100 wird über Lösungsanbieter vermarktet

Mit dem ViewPort AV 100 hat Logitech eine spezielle Webcam für den Einsatz am Arbeitsplatz angekündigt. Das Gerät verfügt über Kamera, Mikrofon samt Echo-Unterdrückung sowie ein Bluetooth-Headset und soll den Desktop-PC zur zentralen Stelle für Videokommunikation machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitechs ViewPort AV 100 integriert die einzelnen Bestandteile in einer schlanken Konsole und lässt sich per USB an den PC anschließen. Mit einen schnörkellosen Design zielt Logitech auf einen Einsatz in Unternehmen. Vermarktet wird das Gerät in den USA unter anderem über Polycom zusammen mit deren Videokonferenz-Software PVX. Ein Kopfdruck am ViewPort startet dabei die Videokonferenz-Software, mit einem weiteren lassen sich Bild und Ton während einer Konferenz abschalten.

Logitech ViewPort AV 100
Logitech ViewPort AV 100

Die Dockingstation dient zugleich als Ladestation für das Bluetooth-Headset, das für Videokonferenzen genutzt werden kann. Wahlweise lässt sich aber auch ein Mikrofon direkt am ViewPort nutzen. Die integrierte Kamera verfügt über ein Sichtfeld von 51 Grad, per Software wird das Gesicht des Teilnehmers dabei in der Bildmitte gehalten.

Die kombinierte Lösung aus ViewPort und PVX setzt auf den Video-Codec H.264 und soll eine direkte Videokommunikation mit 30 Bildern pro Sekunde erlauben. Für den Ton ist Polycoms Siren 14 als Codec verantwortlich, dessen Tonqualität an die einer CD heranreichen soll. Darüber hinaus will Logitech mit Radvision und Vcon zusammenarbeiten, um gemeinsam Videokonferenz-Lösungen auf Basis des ViewPort AV 100 auf den Markt zu bringen.

Das Logitech ViewPort AV 100 soll zunächst nur über Lösungspartner erhältlich sein und von diesen als Unternehmenslösung vermarktet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nammo
TikTok-Strombedarf bremst Expansion von Munitionshersteller

Der norwegische Rüstungskonzern Nammo kann nicht expandieren, weil ein Tiktok-Rechenzentrum die restliche Stromkapazität der Umgebung benötigt.

Nammo: TikTok-Strombedarf bremst Expansion von Munitionshersteller
Artikel
  1. GPT-4: Funken von allgemeiner künstlicher Intelligenz
    GPT-4
    "Funken von allgemeiner künstlicher Intelligenz"

    Microsoft Research enthüllt eine umfangreiche Sammlung von Fallbeispielen, die mit dem ChatGPT-Nachfolger GPT-4 erzeugt wurden. Die Ergebnisse sind beeindruckend.
    Eine Analyse von Helmut Linde

  2. X-59: Nachfolger von Concorde ermöglicht leisen Überschallknall
    X-59
    Nachfolger von Concorde ermöglicht leisen Überschallknall

    Das raketenbetriebene X-59-Flugzeug soll noch in 2023 starten. Trotz Überschallgeschwindigkeit soll der Concorde-Nachfolger der Nasa leise fliegen.

  3. Jugendschutz: Behörden gehen verstärkt gegen Twitter-Pornografie vor
    Jugendschutz
    Behörden gehen verstärkt gegen Twitter-Pornografie vor

    Mit einem KI-Tool suchen Medienanstalten nach jugendgefährdenden Inhalten. Derzeit erhalten Betreiber ungeschützter Accounts Briefe von der Polizei.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Große Amazon Rabatt-Aktion • Monitore bis -50% • Windows Week • Logitech bis -49% • Radeon 7900 XTX 24 GB günstig wie nie • Alexa-Sale bei Amazon • Kingston Fury 16GB DDR4-3600 43,90€ • MindStar: AMD Ryzen 7 5800X3D 309€ • 3 Spiele kaufen, 2 zahlen • MM-Osterangebote [Werbung]
    •  /