Abo
  • Services:

Trillian 3.1 unterstützt verschiedene Identitäten

Öffentlicher Beta-Test von neuer Trillian-Version

Der Instant-Messaging-Client Trillian steht ab sofort für die Windows-Plattform in einer neuen Beta-Version zum Testen bereit und bietet die Möglichkeit, mit verschiedenen Identitäten innerhalb des Programms zu arbeiten. So lassen sich mit Trillian 3.1 etwa berufliche und private Konten parallel betreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Trillian 3.1 erhält die Software einen vollständig überarbeiteten "Identities & Contact Manager", über den man nun mehrere Instant-Messaging-Konten betreiben kann, um etwa den privaten ICQ-Kontakt parallel zum beruflichen ICQ-Konto zu nutzen. Im Zuge dieser Erweiterung werden auch Kontaktlisten verschiedener Kontakte nicht mehr miteinander verschmolzen, selbst wenn man sie versehentlich falsch postiert, was die Übersichtlichkeit in der Kontaktliste verbessern soll.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

Zudem gibt der Hersteller Cerulean Studios an, dass die Software allgemein schneller und zügiger zu Werke geht sowie weniger Ressourcen verbraucht. Kontakte des AOL Instant Messenger lassen sich nun direkt per HTML aus Trillian heraus bearbeiten und der Dateitransfer per Yahoo wurde überarbeitet. Auch die IRC-Funktionen wurden gehörig umgekrempelt und sollen die Arbeit mit dem Dienst deutlich erleichtern. Anwender von Windows XP sollen zudem von einer verbesserten Plug-n-Play-Fähigkeit profitieren, damit Router Dateiübertragungen besser abwickeln können.

Die Beta-Version von Trillian 3.1 steht ab sofort für die Windows-Plattform kostenlos zum Download bereit. Cerulean Studios wird auch Trillian 3.1 in zwei Ausbaustufen anbieten, wobei die gleichzeitige Nutzung verschiedener Konten nur der 25,- US-Dollar teuren Pro-Version vorbehalten sein wird. Die übrigen Neuerungen stecken auch in der kostenlosen Basic-Version. Das Upgrade für die Pro-Version wird der Hersteller wohl weiterhin kostenlos anbieten, indem die Basic-Version durch Eingabe der Seriennummer zur Pro-Version freigeschaltet wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Tobias 10. Feb 2005

In Verbindung mit dem Smartbutler (http://smart-butler.com) kann man sich von Trillian...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /