Fujitsu stellt stromsparenden Multi-Core-Prozessor vor

Chip soll zur Bildverarbeitung in der Unterhaltungselektronik eingesetzt werden

Fujitsu arbeitet an einem Multi-Core-Prozessor zur Bildverarbeitung, der in Unterhaltungselektronik-Produkten eingesetzt werden soll. Der Chip soll über vier FR-V-Prozessorkerne verfügen, die mit 533 MHz arbeiten. So soll der Prozessor bei der Bildverarbeitung in Software eine Geschwindigkeit von 51,2 GOPS (Giga Operations per Second) und Datentransfergeschwindigkeit von 1 GByte pro Sekunde erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Multi-Core-Prozessor soll damit rund viermal schneller sein als konventionelle FR-V-Prozessoren. Er soll in Bereichen zum Einsatz kommen, die bislang LSIs (Large-Scale Integrated Circuit Chips) vorbehalten waren und die Berechnungen komplett in Software vornehmen können. Damit lassen sich entsprechende Geräte leicht an veränderte Spezifikationen anpassen oder um neue Funktionen erweitern.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Gruppenleiter Network & Security Management (m/w/d)
    RheinEnergie AG, Köln
Detailsuche

Dabei hat Fujitsu vor allem HDTV sowie hochauflösende Drucksysteme und digitale Unterhaltungsprodukte im Auge, bietet der Chip doch ausreichend Leistung, um Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln in MPEG2 MP@HL zu verarbeiten. Aber auch ein Simulation-Server zur Medizinforschung namens BioServer ist auf Basis der Technik geplant. Details zu dem neuen Multi-Core-Prozessor stellt das Unternehmen auf der IEEE International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) vor.

Fujitsu integriert vier 32-Bit-Prozessor-Kerne (FR550) in einem Chip. Jeder einzelne kann dabei bis zu acht Instruktionen gleichzeitig ausführen. Gefertigt wird der Multi-Core-Prozessor in Fujitsus 90-Nanometer-Technik.

Dazu hat man bei Fujitsu eine neue Prozessor-Architektur entwickelt, die neben den vier Prozessor-Kernen zwei DMA-Controller beinhaltet, die unabhängig oder parallel genutzt werden können. Der Chip soll dabei einen Stromverbrauch von etwa 3 Watt haben, deutlich weniger als aktuelle Prozessoren, die in PCs eingesetzt werden. Zudem liefert Fujitsu eine auf Multi-Core-Prozessoren ausgerichtete Entwicklungsumgebung.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Künftig will Fujitsu die neue Multi-Core-Technik auf seine gesamte FR-V-Produkt-Familie ausweiten. Noch in diesem Jahr sollen entsprechende Produkte kommerziell verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /