Abo
  • Services:

Fujitsu stellt stromsparenden Multi-Core-Prozessor vor

Chip soll zur Bildverarbeitung in der Unterhaltungselektronik eingesetzt werden

Fujitsu arbeitet an einem Multi-Core-Prozessor zur Bildverarbeitung, der in Unterhaltungselektronik-Produkten eingesetzt werden soll. Der Chip soll über vier FR-V-Prozessorkerne verfügen, die mit 533 MHz arbeiten. So soll der Prozessor bei der Bildverarbeitung in Software eine Geschwindigkeit von 51,2 GOPS (Giga Operations per Second) und Datentransfergeschwindigkeit von 1 GByte pro Sekunde erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Multi-Core-Prozessor soll damit rund viermal schneller sein als konventionelle FR-V-Prozessoren. Er soll in Bereichen zum Einsatz kommen, die bislang LSIs (Large-Scale Integrated Circuit Chips) vorbehalten waren und die Berechnungen komplett in Software vornehmen können. Damit lassen sich entsprechende Geräte leicht an veränderte Spezifikationen anpassen oder um neue Funktionen erweitern.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Dabei hat Fujitsu vor allem HDTV sowie hochauflösende Drucksysteme und digitale Unterhaltungsprodukte im Auge, bietet der Chip doch ausreichend Leistung, um Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln in MPEG2 MP@HL zu verarbeiten. Aber auch ein Simulation-Server zur Medizinforschung namens BioServer ist auf Basis der Technik geplant. Details zu dem neuen Multi-Core-Prozessor stellt das Unternehmen auf der IEEE International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) vor.

Fujitsu integriert vier 32-Bit-Prozessor-Kerne (FR550) in einem Chip. Jeder einzelne kann dabei bis zu acht Instruktionen gleichzeitig ausführen. Gefertigt wird der Multi-Core-Prozessor in Fujitsus 90-Nanometer-Technik.

Dazu hat man bei Fujitsu eine neue Prozessor-Architektur entwickelt, die neben den vier Prozessor-Kernen zwei DMA-Controller beinhaltet, die unabhängig oder parallel genutzt werden können. Der Chip soll dabei einen Stromverbrauch von etwa 3 Watt haben, deutlich weniger als aktuelle Prozessoren, die in PCs eingesetzt werden. Zudem liefert Fujitsu eine auf Multi-Core-Prozessoren ausgerichtete Entwicklungsumgebung.

Künftig will Fujitsu die neue Multi-Core-Technik auf seine gesamte FR-V-Produkt-Familie ausweiten. Noch in diesem Jahr sollen entsprechende Produkte kommerziell verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Andreas M. 07. Feb 2005

Hi, von AMD erhielt ich mal folgende Email: "Sehr geehrter Herr Morawietz, Vielen Dank...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /