Spieletest: Outlaw Golf 2 - Caddie verprügeln & Kart fahren

Outlaw Golf 2
Outlaw Golf 2
Während bei herkömmlichen Golfspielen der Gemütszustand des Spielers kaum eine Rolle spielt, hat er bei Outlaw Golf 2 erheblichen Einfluss auf den Spielablauf und das eigene Können. Läuft es daher mal nicht so rund, muss schnellstens wieder für gute Laune gesorgt werden - und da gibt es gleich eine ganze Reihe von Möglichkeiten, diese wieder herzustellen. Sehr effektiv ist immer ein Verprügeln des Caddies - ein paar Schläge und Tritte später kann man regelrecht mit ansehen, wie im virtuellen Alter Ego wieder die Kräfte zunehmen. Alternativ kann auch im Golfkart Platz genommen und damit wild über den Platz gebrettert werden; erwischt man dabei möglichst viele Zuschauer, hebt das ebenfalls die Stimmung.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Functional Safety Embedded Systeme / Controller (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
Detailsuche

Outlaw Golf 2
Outlaw Golf 2
Outlaw Golf 2 ist für die Xbox und die PlayStation 2 erhältlich. Auf beiden Konsolen sieht das Spiel ähnlich gut, wenn auch nicht überragend aus - gelegentliche Ruckler und lange Ladezeiten trüben das Bild etwas. Löblich ist dafür aber der Preis: Take verlangt gerade mal 20,- Euro für den spaßigen Titel.

Fazit:
Outlaw Golf 2 ist auch für Spieler interessant, die sich noch nie an ein Golfspiel herangewagt haben - dank der Einsteigerfreundlichkeit und des abgedrehten Gameplays muss man kein Profi sein, um auf dem Grün seinen Spaß zu haben. Sicher, wer puren Realismus sucht, ist mit diesem Titel schlecht beraten, prinzipiell dürfte die gelungene Balance aus Sportsimulation und Fun-Prügelei aber den meisten zusagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Outlaw Golf 2 - Caddie verprügeln & Kart fahren
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /