Abo
  • IT-Karriere:

Externe Festplatte spielt MP3, Ogg Vorbis, DivX und Xvid

Anhaltende Lieferprobleme für MP3-, Ogg-Vorbis- und MPEG-4-Player Modix HD-3510

Der koreanische Festplatten-Player Modix HD-3510 sollte seit kurz vor Weihnachten 2004 regulär über Simpex Electronic auch in Europa erhältlich sein. Auf Grund anhaltender Lieferschwierigkeiten des Herstellers sah sich der europäische Distributor nun aber gezwungen, das Gerät nicht mehr anzubieten und auf ein ähnliches asiatisches Gerät namens Rapsody RSH-100 umzusatteln.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch dieses aus Korea (von "Savit Micro") stammende Gerät soll alle wichtigen Audio-, Bild- und Videoformate von seiner internen Festplatte abspielen, wird per USB-2.0-Verbindung vom PC als externe Festplatte mit beliebigen Daten gefüttert und kann - anders als der Modix HD-3510 - auch direkt von angesteckten USB-Datenträgern lesen. Rapsody RSH-100 spielt von seiner internen 3,5-Zoll-Festplattte Audiodateien der Formate MP3, Ogg Vorbis und WMA, zeigt Bilder im JPEG-Format und Videos in den Formaten MPEG-1, MPEG-2 (inkl. DAT und VOB) und DivX- (3.x/4.x/5.x) sowie Xvid-AVIs.

Rapsody RSH-100
Rapsody RSH-100
Stellenmarkt
  1. XION GmbH, Berlin
  2. censhare AG, München

Möglich wird dies durch einen Sigma-Designs-Chipsatz, wie er auch im Modix HD-3510 und vielen DivX-DVD-Playern zu finden ist. An Schnittstellen bietet das Gerät neben S-Video und Composite auch einen Komponenten-Ausgang (480p, 720p und 1080i) sowie analogen Stereo- und digitalen 5.1-Kanal-Raumklang über optisches SPDIF (AC3 und DTS). Ein grafisches 5-Zeilen-Graustufen-LCD informiert zusätzlich zum Bildschirmmenü über den Betriebszustand. Simpex Electronic zufolge ist das Bildschirmmenü des RSH-100 deutlich schneller als das des HD-3510.

Das 12,9 x 21 x 4,7 cm große und ohne Festplatte 420 Gramm wiegende Rapsody RSH-100 soll ab März 2005 über den Distributor Simpex Electronic AG bzw. deren Marke Swiss Bull-IT zu beziehen sein. Das auf der CeBIT 2005 zu sehende Gerät soll an Händler ohne Festplatte geliefert werden, die dann die Wahl haben, das Gerät selbst zu bestücken. Der Endkundenpreis ohne Festplatte soll bei voraussichtlich 210,- Euro liegen.

Für die wenigen Kunden, die von Simpex schon einen Modix HD-3510 ergattern konnten, bietet das Unternehmen unter Modix-HD.com noch die aktuelle Firmware zum Download an. Rapsody RSH-100 und weitere Produkte will Simpex aber in Zukunft unter seiner Swiss-Bull-IT-Website bewerben und dort auch den Support liefern.

Nachtrag vom 4. Februar 2005, 20:05 Uhr:
Während Simpex das Gerät aus dem Programm nimmt, wird der Modix HD-3510 ab Mitte Februar 2005 vom Händler R&N Solutions unter hdd-player.de exklusiv in Deutschland verkauft. Allerdings wird das Gerät hier zu Lande fortan unter dem Namen "Moviebox 3510" vermarktet, dessen Preis exklusive Festplatte beträgt 219,- Euro zzgl. Versand.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 23,99€
  3. 4,32€
  4. (-87%) 2,50€

Olivier Juillard 01. Dez 2005

Hallo aus der Schweiz Kann ich auf dieser Festplatte auch CD-Graphics speichern und...

Eric 27. Mär 2005

Hilft zwar bei der DVD Navigation nicht, aber es gibt wohl auch eine Deutsche Firmware...

BudFox 21. Mär 2005

Ja ist kein Problem, hab ich auch so gemacht: 1. Partition 40 GB FAT32 2. Partition 120...

Eric 01. Mär 2005

www.behappy.lu Ursprünglich hatte ich eine Modix bestellt und auch per Kreditkarte...

Eric 27. Feb 2005

Man sieht auf dem Display immer 4 Zeilen des aktuellen Verzeichnisses und kann sich dann...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

    •  /