Abo
  • Services:

iPAQ Mobile Messenger mit verschiedenen Drahtlostechniken

Neuer WindowsCE-PDA als mobiler Messenger und nicht als Smartphone gedacht

Auf dem 3GSM-World-Congress in Cannes will Hewlett-Packard (HP) ein iPAQ-Modell vorstellen, das über eine integrierte Tastatur verfügt und auf die Nutzung mobiler Datendienste zugeschnitten ist. Auch wenn HP selbst auf Nachfrage nur wenig zu dem Gerät verriet, liegen mittlerweile die wichtigsten technischen Details sowie Bildmateriel zu dem Neuling vor.

Artikel veröffentlicht am ,

HP kündigt das neue iPAQ-Modell als "iPAQ Mobile Messenger" an und verriet offiziell nur wenig über die technische Ausstattung. So soll das neue iPAQ-Modell einen GPS-Empfänger besitzen und Daten drahtlos über EDGE-Netzwerke verarbeiten. Es ist mit einer fest eingebauten Mini-Tastatur ausgestattet. Mit Hilfe der Tastatur sollen sich leichter E-Mails oder Chat-Nachrichten schreiben sowie Notizen anlegen lassen.

Inhalt:
  1. iPAQ Mobile Messenger mit verschiedenen Drahtlostechniken
  2. iPAQ Mobile Messenger mit verschiedenen Drahtlostechniken

Zudem verriet der Hersteller, dass der iPAQ Mobile Messenger in der Lage sein soll, sämtliche PIM-Daten drahtlos mit Exchange 2003 austauschen zu können, um so Termine, Adressen, Aufgaben und Notizen stets auf dem PC sowie auf dem mobilen Begleiter aktuell zu halten. Die gleichen Möglichkeiten soll die Microsofts Exchange Email Solution bieten. Ferner gab HP bekannt, die für Unternehmen gedachte GoodLink-Software von Good Technology in das WindowsCE-Gerät zu integrieren.

Weitere technische Angaben blieb HP auch auf gezielte Nachfrage leider schuldig, was auch für entsprechendes Bildmaterial des Neulings gilt. Im Internet findet man aber bereits umfangreiches Bildmaterial bei iPAQabilities.com und bei Brighthand.com sowie weitere technische Daten bei MobileTechReview.com, was davespda.com recht kompakt zusammengefasst hat.

iPAQ Mobile Messenger mit verschiedenen Drahtlostechniken 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /