iPAQ Mobile Messenger mit verschiedenen Drahtlostechniken

Demnach trägt der Mobile Messenger die alternative Bezeichnung iPAQ HW-6500 und es wurde auf Grund der Mini-Tastatur auf den sonst üblichen Displaybereich für die Handschrifteneingabe verzichtet, so dass das Display voraussichtlich eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln liefert, statt der sonst üblichen 240 x 320 Pixel. Sollte der Marktstart des neuen iPAQ-Geräts nicht mehr lange auf sich warten lassen, wäre es der erste PDA, der einen SD-Card-Slot sowie einen separaten Steckplatz für mini-SD-Cards aufweist, um diese beiden Speicherkartenformate zu verarbeiten.

Stellenmarkt
  1. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Software- / Solution-Architect (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Wie MobileTechReview.com auf der betreffenden HP-Veranstaltung erfahren hat, wird der iPAQ Mobile Messenger eine Digitalkamera mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln, die eigentlich obligatorische Infrarotschnittstelle sowie eine Bluetooth-Funktion besitzen. Mit einem Quad-Band-Modul arbeitet das Gerät in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben EDGE auch GPRS.

Trotz der integrierten GSM-Funktionen sieht HP das Modell offenbar nicht als Smartphone, sondern als mobilen Messenger für den mobilen Datenzugriff. Auf die Integration von WLAN wurde bei diesem Modell verzichtet. Zudem wird im neuen iPAQ ein mit 520 MHz Takt laufender Prozessor stecken, er wird mit der WindowsCE-Version Windows Mobile 2003 SE bestückt sein und alles deutet darauf hin, dass sich der Akku ohne Probleme austauschen lässt.

Wie HP weiter mitteilte und dabei wenig Überraschendes sagte, wolle das Unternehmen die iPAQ-Linie auch im Jahr 2005 ausbauen. Dabei soll das WindowsCE-Smartphone iPAQ H6300 als Basis dienen und man plane neue Modelle mit verschiedenen drahtlosen Übertragungstechniken. Weitere Angaben liegen bislang nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 iPAQ Mobile Messenger mit verschiedenen Drahtlostechniken
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /