Abo
  • Services:

Maxtor mit Problemen

Verluste und rückläufige Umsätze bei Maxtor

Eine saisonbedingt starke Nachfrage im Desktop- und Unternehmensbereich, stabile Preise und knappe Lagerbestände, so kennzeichnet Maxtor-Chef Dr. C.S. Park das vierte Quartal 2004 für das Unternehmen. Dennoch gingen die Umsätze des Festplattenherstellers zurück und unter dem Strich machte man Verluste.

Artikel veröffentlicht am ,

Maxtor setzt im vierten Quartal 2004 1,03 Milliarden US-Dollar um, im vierten Quartal des Vorjahres hatte das Unternehmen noch einen Umsatz von 1,17 Milliarden US-Dollar erzielt. Dabei erwirtschaftete Maxtor einen Verlust von 70,2 Millionen US-Dollar, wobei 36,7 Millionen auf Einmaleffekte zurückgehen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

Dabei verkaufte Maxtor im Desktop-Bereich 14,7 Millionen Festplatten. Hinzu kommen 563.000 SCSI-Festplatten und 1,264 Millionen Festplatten, die an OEMs verkauft wurden.

Schuld am schlechten Ergebnis sei vor allem eine zu hohe Kostenstruktur, die Maxtor weiter verbessern will, um wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Zudem sollen künftig Mini-Festplatten für neue Umsätze sorgen.

Für das Gesamtjahr 2004 meldet Maxtor einen Umsatz von 3,796 Milliarden US-Dollar bei einem Verlust nach US-GAAP von 181,9 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 26,99€
  3. 19,99€
  4. 59,99€

Creeper 13. Sep 2005

Hallo Leute !!! Ich habe ein Problem, ich habe mir vor kurzen eine Maxtor Festplatte mit...

Subbie 06. Feb 2005

hmm... ich hatte drei seagate platten, zwei davon sind nach einem jahr gestorben, die...

Peter Fischer 04. Feb 2005

Da hast Du recht, da sollte man konsequent sein...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /