Maxtor mit Problemen

Verluste und rückläufige Umsätze bei Maxtor

Eine saisonbedingt starke Nachfrage im Desktop- und Unternehmensbereich, stabile Preise und knappe Lagerbestände, so kennzeichnet Maxtor-Chef Dr. C.S. Park das vierte Quartal 2004 für das Unternehmen. Dennoch gingen die Umsätze des Festplattenherstellers zurück und unter dem Strich machte man Verluste.

Artikel veröffentlicht am ,

Maxtor setzt im vierten Quartal 2004 1,03 Milliarden US-Dollar um, im vierten Quartal des Vorjahres hatte das Unternehmen noch einen Umsatz von 1,17 Milliarden US-Dollar erzielt. Dabei erwirtschaftete Maxtor einen Verlust von 70,2 Millionen US-Dollar, wobei 36,7 Millionen auf Einmaleffekte zurückgehen.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler:in (m/w/d) PL/SQL / .NET/vue.js
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  2. IT Database Administrator / Engineer (m/w/d)
    wilhelm.tel GmbH, Norderstedt
Detailsuche

Dabei verkaufte Maxtor im Desktop-Bereich 14,7 Millionen Festplatten. Hinzu kommen 563.000 SCSI-Festplatten und 1,264 Millionen Festplatten, die an OEMs verkauft wurden.

Schuld am schlechten Ergebnis sei vor allem eine zu hohe Kostenstruktur, die Maxtor weiter verbessern will, um wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Zudem sollen künftig Mini-Festplatten für neue Umsätze sorgen.

Für das Gesamtjahr 2004 meldet Maxtor einen Umsatz von 3,796 Milliarden US-Dollar bei einem Verlust nach US-GAAP von 181,9 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Creeper 13. Sep 2005

Hallo Leute !!! Ich habe ein Problem, ich habe mir vor kurzen eine Maxtor Festplatte mit...

Subbie 06. Feb 2005

hmm... ich hatte drei seagate platten, zwei davon sind nach einem jahr gestorben, die...

Peter Fischer 04. Feb 2005

Da hast Du recht, da sollte man konsequent sein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /