Abo
  • Services:

HP Officejet 6210: All-in-One mit vier Funktionen

Ausgabe von 18 Seiten in Farbe und 23 Seiten in Schwarz-Weiß pro Minute

Mit dem neuen Officejet 6210 hat HP ein weiteres All-in-One-Gerät vorgestellt, mit dem man Drucken, Scannen, Faxen und Kopieren kann. Das Tintenstrahl-Druckwerk druckt und kopiert bis zu 18 Seiten in Farbe und 23 Seiten in Schwarz-Weiß pro Minute aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der mit hochgerechnet 4.800 dpi druckende Officejet 6210 arbeitet optional mit sechs Farben und scannt mit bis zu 2.400 dpi bei 48 Bit Farbtiefe. Als vierte Funktion bietet das Gerät den Faxversand mit 33,6 Kbps in Farbe und Schwarz-Weiß. Dazu kommen Funktionen wie ein Kurzwahlspeicher für 100 Nummern, ein Faxspeicher für 100 Seiten sowie eine automatische Wahlwiederholung.

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Zudem gibt es eine automatische Dokumentenzuführung (ADF) für 20 Blatt. Über das Textdisplay und die Direkttasten lassen sich Farbkopien oder Vergrößerungen von Buchseiten, Fotos und anderen Vorlagen auch ohne PC erstellen, eine Skalierung von 25 bis 400 Prozent wird dabei ermöglicht.

Für direkten Fotodruck ist der All-in-One mit einer PictBridge-Schnittstelle ausgerüstet und verfügt zudem über eine USB-Schnittstelle an der Vorderseite. Dank der optionalen Netzwerkfähigkeit über einen externen HP Wired Printserver können bis zu fünf Rechner gemeinsam auf die Druck- und Scanfunktion zugreifen.

Der HP Officejet 6210 ist Mac- (MacOS 9.1 oder höher, Mac OS X 10.1.5, 10.2.3 oder höher, 10.3 oder höher) und PC-kompatibel (Microsoft Windows 98, 98 SE, Me, 2000 Professional, XP) und soll ab 1. März zum Preis von 299,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. jetzt bei Apple.de bestellbar

Kulfit 06. Mai 2006

Bitte helft mir weiter !!! Wie kann ich mit dem Officejet 6210 zeitversetzt faxen ? Kulfit

Katsenkalamitaet 07. Feb 2005

;)

zikade 06. Feb 2005

Also, um das ganze zu präzisieren: Die Begriffe 'Mac' und 'PC' beziehen sich auf die...

sprocy 04. Feb 2005

Ich intressiere mich derzeit für AiO-Geräte. Nur suche ich eines das ich problemlos unter...

Promaster 04. Feb 2005

Der Canon MP750 oder MP780 sind da schon weiter : 2 Papierfächer 4 Fabrpatronen System...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /