HP Designjet 4000 mit hoher Druckgeschwindigkeit

Tintenstrahldrucker für große Formate

Der neu vorgestellte HP Designjet 4000 als Drucker für Architekten, Ingenieur- und Konstruktionsbüros oder MCAD- und GIS-Anwendungen soll gegenüber der Designjet-1000-Serie deutlich schneller geworden sein. Die Druckgeschwindigkeit wurde sowohl für Schwarz-Weiß- als auch Farbdokumente verbessert, teilte der Hersteller mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die verwendbaren HP-Tintenpatronen, die in vier Farben (CMYK) mit jeweils 225 und 400 Millilitern verfügbar sind, sollten auch bei größeren Druckaufträgen ohne Austausch durchhalten.

Stellenmarkt
  1. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
  2. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
Detailsuche

Durch die HP-Double-Swath-Technologie soll ein DIN-A0-Ausdruck bereits nach einer Minute zur Verfügung stehen. Durch die versetzte Anordnung der Druckköpfe wird dabei die Anzahl der Druckdüsen verdoppelt. Die gestaffelte Anordnung sowie der bidirektionale Druckweg ermöglichen somit einen breiteren Druckpfad und gleichzeitig eine Erhöhung der Druckgeschwindigkeit, die sich bei einer Strichzeichnung im DIN-A1-Format (Entwurfsmodus) im Vergleich zur HP-Designjet-1000-Serie praktisch verdoppelt, so HP.

Für Ausdrucke von CAD-Zeichnungen, 3D-Plänen und Landkarten in Farbe bietet HP eine Reihe von Medien mit einer Breite von bis zu 106,7 Zentimetern an, darunter gestrichenes Papier, schweres und Inkjetpapier, das jetzt auch in den Formaten DIN-A1 und DIN-A0 zur Verfügung steht.

Eine schwarze 400-ml-Patrone kostet 145,79 Euro, die Farbpatronen 162,45 Euro. Den Preis des Druckers teilte HP noch nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /