Abo
  • Services:
Anzeige

Gehirn-Lawinen helfen bei Gedächtnisschwund

Versuche mit Rattenhirnen zeigen selbstwachsende Netzwerke

Bei Experimenten mit Rattenhirnen haben US-Forscher einen neuen Effekt beobachtet, den sie "Gehirn-Lawinen" nennen. Eine einzelne Erinnerung löst dabei eine Kettenreaktion aus. Die Erkenntnisse sollen später einmal bei nachlassendem Gedächtnis helfen.

Wissenschaftler der Universität Indiana hatten Ende 2004 Teile eines Rattenhirns an Mikroelektroden angeschlossen. Dabei stellten sie fest, dass die Nervenzellen sich gegenseitig aktivierten - dies aber nicht langsam und stetig, sondern schubweise. Die Forscher prägten dafür den Begriff der "Gehirn-Lawine" oder "brain avalanche".

Anzeige

In einer Computersimulation bildeten die Wissenschaftler das Muster der Aktivierung nach. Dabei brachten die Rechner nach kurzer Zeit eine Reihe stabiler Muster zustande, wie sie auch bei früheren Versuchen mit den Gehirnen von Affen beobachtet worden waren. Die Primaten zeigten diese Muster, nachdem sie einen Lernprozess abgeschlossen hatten.

Daher gehen die Forscher jetzt davon aus, dass diese lawinenartigen Abläufe auch an dem Mechanismus der Erinnerung beteiligt sind. Das Ziel der Untersuchungen ist es, die neuronalen und chemischen Auslöser zu entschlüsseln, um vielleicht einmal Mittel gegen Gedächtnisschwäche zu finden. Die Ergebnisse aus Indiana werden am 4. Februar 2005 in der Zeitschrift "Physical Review Letters" ausführlich veröffentlicht.

Die Funktion von biologischen neuronalen Netzen steht schon länger im Zentrum der Gehirnerforschung. Bereits im Oktober 2004 war es in einem ähnlichen Experiment an der Universität von Florida gelungen, Zellen eines Rattenhirns zur Steuerung eines Flugsimulators einzusetzen. Auch dabei organisierte sich das neuronale Netz selbst. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
*v* 04. Feb 2005

Im Artikel von heute geht es zwar um etwas ganz anderes, aber egal, dann eben nochmal zu...

Katsenkalamitaet 04. Feb 2005

Ich sehe deinen Punkt. Wo doch eine Theorie behauptet, das Virus sei durch den Verzehr...

iggy 04. Feb 2005

Natürlich wäre die perfekte Stelle einer Bombe der Platz unterm roten Drücker...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BENTELER-Group, Düsseldorf
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. AEVI International GmbH, Berlin
  4. Feynsinn, Garching, Fulda, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. 259€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar

  2. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  3. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  4. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  5. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  6. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  7. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  8. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  9. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  10. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Project One Mercedes bringt ein Formel-1-Triebwerk auf die Straße
  2. Elektroautos VW steckt 70 Milliarden Euro in Elektrifizierung
  3. BMW So soll der Elektro-Mini aussehen

  1. Re: Jamaika wird nicht halten

    Dwalinn | 10:23

  2. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Trollversteher | 10:22

  3. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    Whitey | 10:20

  4. Re: Nutzen von ECC?

    nille02 | 10:19

  5. Re: Muhahaha - Herrmann zieht nicht in den...

    Muhaha | 10:18


  1. 10:16

  2. 09:01

  3. 07:52

  4. 07:33

  5. 07:25

  6. 07:17

  7. 19:04

  8. 15:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel