Matrox bringt PCIe-Karte für vier Monitore

Low-Profile-Karte für Visualisierung großer Datenmengen

Matrox konzentriert sich weiter auf Grafiklösungen für den professionellen Bereich. Spätestens im April 2005 will das Unternehmen die "Matrox QID LP PCIe" ausliefern, mit einer PCI-Express-Grafikkarte, mit der sich vier Monitore ansteuern lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Derartige Lösungen werden beispielsweise im Aktienhandel oder in der Medizintechnik benötigt und kommen auch bei Überwachungsanlagen zum Einsatz. Gleichzeitig ist es bei solchen Spezialrechnern nicht üblich, monströse Netzteile und laute Lüfter zu verwenden. Die Matrox QID LP PCIe kommt daher auch mit Strom über den PCIe-Bus und zwei kleinen Speicherkühlkörpern plus Grafikchip-Lüfter aus. Da das Board als "Low-Profile"-Karte ausgeführt ist, passt es auch in kompakte Rechner.

Matrox QID LP PCIe
Matrox QID LP PCIe
Stellenmarkt
  1. Managing Consultant (m/w/d) Network Architecture
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt, München
  2. Manager IT Infrastructure Service Operations CEE (m/w/d)
    Gate Gourmet GmbH Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

Als Grafikprozessor kommt ein Vertreter der Parhelia-Serie zum Einsatz, genaue Angaben zu diesem Chip machte Matrox noch nicht. Er soll aber über ein natives PCI-Express-Interface verfügen und kann auf 128 MByte Speicher zugreifen. Die vier Monitore werden über eine Kabelpeitsche mit vier DVI-Ports angeschlossen, digitale und analoge Displays dürfen aber über Adapter auch gemischt werden. Jeder Monitor kann mit einer Auflösung von bis 1.600 x 1.200 Pixeln arbeiten.

Die Karte soll spätestens im April 2005 zu einem Preis von rund 800,- Euro in den Handel kommen.

Bereits verfügbar ist eine andere neue Matrox-Karte: Die "Parhelia DL256 PCI" eignet sich besonders für Apples 30-Zoll-Display, da sie einen Monitor über zwei DVI-Ports als "Dual Link" ansteuern kann und dabei eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln erreicht. Sie kostet rund 700,- Euro. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter 07. Feb 2005

Eine sehr professionelle Aussage! *fg* Wer sich informieren möchte, sollte mal googlen...

Mo 04. Feb 2005

Ähm, ich glaube du hast mich komplett missverstanden. Ich habe überhaupt nichts über die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /