Abo
  • Services:

Linux Standard Base 2.0 wird modular

LSB 3.0 soll noch in diesem Quartal erscheinen

Wie anlässlich des OSDL Enterprise Linux Summit bekannt gegeben wurde, wird die grundlegende Spezifikation von Linux-Systemen, die Linux Standard Base (LSB), künftig in mehrere optionale Module unterteilt. Die Free Standards Group will dazu die aktuellen "Core-Spezifikation" in mehrere Module unterteilen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es wird mehrere verschiedene Module geben, die auf die eine Art zusammengesetzt in dem LSB Server Standard resultieren, während ein anderer Satz den LSB Desktop definiert", erklärte Chris Maresca auf dem OSDL Enterprise Linux Summit. Maresca ist Mitglied der Olliance Group, die mit der Free Standards Group (FSG) zusammenarbeitet, um eben jene Standards zusammenzutragen.

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. SIGMA-Elektro GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Hinter der Idee, den Standard aufzuteilen, steckt die Hoffnung, ein viel größeres Spektrum an Technologie abzudecken und so für einheitliche Schnittstellen und Interoperabilität zu sorgen.

Die nächste Version, LSB 3.0, ist für dieses Quartal eingeplant und enthält Änderungen bezüglich Kryptographie, einigen Kern-Bibliotheken wie der C-Bibliothek und ein C++ Update. Die Planungen erstrecken sich bereits bis zur Version 4.0 für Ende 2006 und Version 5.0, die Anfang 2008 erscheinen soll.

Seitens der FSG besteht auch großes Interesse, die Java-Laufzeit-Umgebung mit in die Spezifikation aufzunehmen. Dies gestaltet sich allerdings immer noch recht schwierig, da die Java-Lizenz noch nicht mit anderen Open-Source-Lizenzen harmoniert. [von René Rebe]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. und Far Cry 5 gratis erhalten

Phil o'Soph 04. Feb 2005

http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/107282/index.html *tusch* Viel Spaß damit :-)


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /