Abo
  • Services:

Skype: Sprechen Sie nach dem Piepton

Anrufbeantworterfunktion im Beta-Test

Skype hat für experimentierfreudige Nutzer einen Anrufbeantworter für den Internet-Telefoniedienst vorgestellt, auf dem Sprachnachrichten hinterlassen werden können. Während der laufenden Beta-Testphase wird diese Funktion kostenlos angeboten, danach wird der Dienst aber wohl nur gegen Bezahlung erhältlich sein. Derzeit können nur Windows-Nutzer den Skype-Anrufbeantworter ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Testen der Anrufbeantworterfunktion von Skype wird eine aktualisierte Version der Skype-Software benötigt, die derzeit nur als Beta-Version angeboten wird. Nach der Software-Installation muss man einen derzeit kostenlosen Gutschein-Code eingeben, um die Anrufbeantworterfunktion freizuschalten. Den Gutschein-Code verteilt Skype allerdings derzeit wohl nur per Zufallsprinzip an ihre Kunden. Nun fehlt nur noch die Aufnahme eines Begrüßungsspruchs und schon ist der Skype-Anrufbeantworter einsatzbereit.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Brillux GmbH & Co. KG, Münster

Über eingegangene Sprachnachrichten informiert der Startbereich der Skype-Software, wobei diese Nachrichten auch in der Anruferliste verzeichnet sind. Welche Anrufer Sprachnachrichten hinterlassen dürfen, wird in den Vertraulichkeitseinstellungen des eigenen Skype-Kontos bestimmt. Wenn einen etwa nur autorisierte Skype-Nutzer erreichen dürfen, können auch nur diese Sprachbotschaften auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Die Anrufbeantworterfunktion nimmt Anrufe entgegen, wenn man nicht erreichbar ist. Außerdem kann man bestimmen, dass eingehende Gespräche auf den Anrufbeantworter geleitet werden, falls man gerade ein Telefonat führt. Anrufer können derzeit Nachrichten bis zu einer Länge von 60 Sekunden auf dem virtuellen Band hinterlassen. Die Sprachnachrichten werden auf einem zentralen Skype-Server gespeichert, so dass der eigene PC dazu nicht laufen und mit dem Internet verbunden sein muss.

Vorerst können nur Windows-Anwender an dem Beta-Test teilnehmen, weil die angepasste Skype-Software für andere Plattformen noch nicht verfügbar ist. Im Beta-Test kann die Anrufbeantworterfunktion von Skype kostenlos ausprobiert werden. Nach Ablauf der Beta-Phase wird der Dienst wohl nur gegen Bezahlung angeboten, genaue Angaben gab Skype dazu bislang jedoch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 47,99€

NiteHawk 23. Apr 2006

Ich verwende den SX 541 mit web.de. Einstellungen sind wie folgt Rufnummer: web.de...

silverstone16424 22. Feb 2005

Hi, Ich hab mal ne Frage. Wo gibt es den AB zum Downloaden???

Seb 05. Feb 2005

Moin, konnte einen Gutschein ergattern.. ganz lustig das ganze, obwohl ich es noch etwas...

Phil o'Soph 04. Feb 2005

Ist ein Anrufbeantworter eine Grundfunktion? Oder kann man auch ohnne Anrufbeantworter...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /