Abo
  • Services:
Anzeige

Versucht Sun die Open-Source-Community zu spalten?

Kritik an Suns Patentfreigabe und der Lizenzierung von OpenSolaris

Suns Ankündigung, Solaris 10 unter seiner eigenen Open-Source-Lizenz CDDL veröffentlichen zu wollen, hat Sun harte Kritik eingebracht. Bruce Perens sieht in Suns Aktivitäten einen Versuch, das Open-Source-Lager zu spalten, da Sun die Freigabe seiner Patente an die CDDL bindet. Ein Vorgehen bei Patentverletzungen gegen andere Open-Source-Projekte, beispielsweise unter der GPL, wäre demnach durchaus denkbar.

Die von Sun für OpenSolaris verwendete CDDL ist inkompatibel zur GPL, d.h. Software, die unter der CDDL veröffentlicht wurde, kann nicht ohne weiteres in GPL-Projekten eingesetzt werden. Die von Sun als Open Source freigegebenen Teile lassen sich so beispielsweise nicht in Linux integrieren, was aber auch auf andere Projekte und Lizenzen zutrifft, setzt doch die GPL hier sehr strikte Anforderungen.

Anzeige

Vor allem die Freigabe von 1.600 Patenten durch Sun sieht man im Open-Source-Bereich kritisch. So macht Sun-Präsident Joanthan Schwartz gegenüber VNUNet klar, dass die Patentfreigabe nur für Projekte unter der CDDL gilt, nicht aber für Open-Source-Projekte unter anderen Lizenzen.

In einem Kommentar auf Slashdot.org kritisiert Open-Source-Pionier Bruce Perens das Verhalten als Versuch, einen Keil in die Open-Source-Bewegung zu treiben, andernfalls würde Sun Solaris zusätzlich unter der GPL freigeben, ähnlich wie dies bei Mozilla der Fall ist.

Richard Stallman sieht in Suns Patentfreigabe nur leere Worte. Auch Pamela Jones geht auf Groklaw mit Sun hart ins Gericht. Sun wiederum verteidigt sich: Man sei nur den eigenen Aktionären verpflichtet, so Schwartz gegenüber VNUNet.


eye home zur Startseite
Nameless 11. Feb 2005

"Sun wiederum verteidigt sich: Man sei nur den eigenen Aktionären verpflichtet, so...

Erbsenzähler 04. Feb 2005

Leude leude, leude! Seht euch doch mal diesen riiiiiesen Schwanz von Forumsbeiträgen an...

Otto d.O. 04. Feb 2005

Du musst selbstverständlich wget als GPL-Programm behandeln, dass heisst die...

Otto d.O. 04. Feb 2005

Was ist deiner Meinung nach der Unterschied zwischen "mit den selben Bedingungen" und...

mein name 03. Feb 2005

..dann gäbe es auch keine geweine überall. klingt paradox, scheint aber realität zu sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  3. Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. 32,99€
  3. 79€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    johnDOE123 | 18:01

  2. Re: Firefox 57 - Tableiste verbergen

    Iccarus82 | 18:01

  3. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    thinksimple | 17:59

  4. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    thinksimple | 17:56

  5. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine...

    the_second | 17:55


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel