• IT-Karriere:
  • Services:

C64 DTV - Commodore 64 im Joystick kommt nach Europa

PAL-Version der C64-Konsole C64 DTV bald lieferbar

Die im Competition-Pro-5000-Joystick verpackte Mini-Spielekonsole "Commodore 64 Direct to TV" (C64 DTV bzw. C64 D2TV) gibt es bald auch in einer PAL-Version für den europäischen Markt. Händler sollen die C64-Spiele enthaltende Retro-Konsole nun über den Distributor Toy Lobster bestellen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Commodore 64 Direct to TV
Commodore 64 Direct to TV
Entwickelt wurde C64 DTV vom Videospiel-Entwickler DC Studios in Zusammenarbeit mit Ironstone und dem Spielzeughersteller Mammoth Toys. Ende November 2004 haben die Partner ihre gemeinsam entwickelte Retro-Spielekonsole für umgerechnet 30,- Euro auf den US-Markt gebracht. Einige Händler boten sie bereits in kleinen Stückzahlen auch in Europa an, Voraussetzung zur Nutzung des US-Geräts war aber ein NTSC-fähiger Multinorm-Fernseher. Mit der PAL-Version erübrigt sich das.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Hays AG, Ulm

Das im Design des Competition-Pro-5000-Joystick gehaltene und an den Fernseher anzuschließende C64 DTV/D2TV bietet 30 verschiedene C64-Spieleklassiker zur Unterhaltung, darunter auch die Summer-, Winter-, World- und California-Games-Spiele von Epyx sowie Impossible Mission, Uridium, Paradroid und Speedball. Ob es Unterschiede bei den Spielen zwischen US- und EU-Version gibt, gab DC Studios bisher nicht bekannt. Auch wurde kein empfohlener Verkaufspreis genannt.

Bastler haben das mit einem speziellen 1-MHz-ASIC und 128 KByte RAM bestückte Gerät bereits für sich entdeckt. Bisher nur in Aussicht gestellte Nachfolgemodelle sollen auch Spiele-Downloads und durch Verbindung mehrerer Joysticks eine Mehrspielerfunktion bieten.

Nachtrag vom 3. Februar 2005, 16:00 Uhr:
Wie ein DC-Studios-Sprecher mittlerweile auf Nachfrage von Golem.de mitteilte, werden die unter dem Namen C64 D2TV verkauften PAL-Geräte ab April 2005 verfügbar sein. Die bereits erhältliche NTSC-Variante trägt den Namen C64 DTV.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 4,99€
  3. 18,99€
  4. 4,32€

meome 21. Apr 2006

ab er soooo nen langen! CPC464.. LOL! Feed the trolls, feed them, I wanna laugh!

cool-web.de 05. Feb 2006

kann ich mich nur anschließen, ist ein super Forum, allerdings in englisch

cool-web.de 05. Feb 2006

Ja, du hast Geschmack.. Aber auch Fort Apokalypse und nen paar andere hätt ich gern...

anonymous 05. Feb 2006

Ich gestehe! (jetzt kann mir eh keiner mehr was!)

cool-web.de 05. Feb 2006

ja, stimm ich dir zu. Eigentlich genau wegen diesen Spieles hab ich mir einen C64DTV...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /