• IT-Karriere:
  • Services:

Midway setzt auf Unreal Engine 3 - auch für Mortal Kombat?

Langjährige Lizenzpartnerschaft mit Epic Games und erste deutsche Niederlassung

Nach BioWare hat auch Midway Games angekündigt, künftig auf Epics aufwendige Unreal Engine 3 zu setzen. Darauf basierende Spiele will Midway für zukünftige PCs und die nächste Spielekonsolengeneration entwickeln und sich dank der mehrjährigen Lizenz stärker auf Inhalte anstatt auf Entwicklung eigener Game-Engines konzentrieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Midway will Epics Unreal Engine 3 plus Entwicklungstools in seinen internen Spielestudios einsetzen; unter anderem im Studio in Chicago, von dem NBA Ballers und Mortal Kombat stammen, im neu hinzugekauften Studio (ehemals Inevitable Entertainment) im texanischen Austin, wo derzeit Area 51 entwickelt wird, und bei Surreal Software, die The Suffering schufen. Im Rahmen der Vereinbarung darf Midway auf Basis der Unreal Engine 3 auch eigene Tools entwickeln und unternehmensweit einsetzen.

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Erklärtes Ziel von Midway ist es, im PC-Spiele-Markt mit Top-Titeln präsent zu sein - bis jetzt bietet Midway nur Konsolenspiele. "Großartige Spiele der nächsten Generation werden dadurch definiert, wie weit sie die Grafikqualität, die künstliche Intelligenz und die Online-Funktion über das Spielern aktuell Bekannte heben", so Midways Präsident und CEO David F. Zucker. "[...] Unsere Studios sind bereits dabei, beeindruckende Produkte mit der Unreal-Engine-3-Technik in verschiedenen Genres zu entwickeln."

Erste Spiele von Lizenznehmern werden Epic zufolge aber im Jahr 2006 erscheinen - was in Anbetracht der hohen Systemvoraussetzungen kein Wunder ist. Bisher braucht die Engine noch ein SLI-Grafikkartengespann, um vernünftig zu laufen. Die Unreal Engine 3 soll auf die Konsolengeneration und PCs des Jahres 2006 optimiert sein, so werden etwa Grafikchips mit Shader-3.0-Unterstützung vorausgesetzt. Inwiefern auch Shader-2.0-Grafikhardware und deren Vorgänger mit der anspruchsvollen Engine zusammenarbeiten, will Epic erst kurz vor ihrer Fertigstellung entscheiden.

Um den wichtigen deutschen Spielemarkt besser bedienen zu können, hat Midway Games am 1. Februar 2005 eine Münchner Niederlassung eröffnet. Die Midway Games GmbH wird von Uwe Fürstenberg geleitet, der zuvor beim mittlerweile nicht mehr erreichbaren Acclaim Deutschland tätig war. Das US-Unternehmen Acclaim ging Ende 2004 konkurs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Omgskill0randHa... 09. Jul 2008

Gaymer PC heisst Gamer PC^^

cybdmn 03. Feb 2005

Da ist Hopfen und Malz verloren. Das kannste dir sparen ist nur n dämlicher Troll.

Schleusser 03. Feb 2005

Hmmm, ich finde den UnrealEd gar nicht mal so schlecht. Bei der Texturverwaltung ist...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

    •  /