Spieletest: Mech Assault 2 - Aufpolierte Roboter-Schlachten

Screenshot #2 (Xbox)
Screenshot #2 (Xbox)
Die Missionen glänzen mit Abwechslungsreichtum: Anstelle nur alles platt zu machen, müssen mal feindliche Lager infiltriert oder gegnerische Reihen durch die Nutzung eines getarnten Panzers durchbrochen werden. Auch das Aussteigen zum manuellen Öffnen eines Tors ist nötig, wobei die Wege zu Fuß natürlich mit besonders hohen Risiken verbunden sind. Zum Glück sorgt der neue Kampfanzug Battle Armor hier dafür, dass man auch so feindlichen Angriffen nicht schutzlos ausgeliefert ist.

Stellenmarkt
  1. Scrum-Master (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standtorte
  2. Network Engineer (m/w/d)
    Netcom Kassel, Kassel
Detailsuche

Screenshot #3 (Xbox)
Screenshot #3 (Xbox)
Optisch ist Mech Assault 2 ein zweischneidiges Schwert - eher karge Landschaften und gelegentliche Ruckler stehen hervorragenden Effekten gegenüber - vor allem im Kampf Mech gegen Mech, wenn sich zwei Roboter behäbig umkreisen, ist es schon beachtlich, den Auswirkungen und Effekten von Laser- und Maschinengewehren oder Raketen zuzuschauen.

Screenshot #4 (Xbox)
Screenshot #4 (Xbox)
Leider ist die Einzelspieler-Kampagne wieder recht fix beendet, mehr als zehn Stunden braucht es dafür nicht. Die zehn Multiplayer-Modi sorgen allerdings per Splitscreen, System-Link oder Xbox Live für weiteren Spielspaß, der in typischen Modi wie Deathmatch oder Capture The Flag geboten wird.

Fazit:
Wer Mech Assault mochte, wird auch den zweiten Teil gerne spielen - alles ist ein bisschen schöner, komplexer und abwechslungsreicher. Schade allerdings, dass die Einzelspieler-Kampagne wieder so schnell durchgespielt ist - wer ungern mit Freunden oder online antritt, bekommt für die geforderten 60,- Euro ein paar Missionen zu wenig geboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Mech Assault 2 - Aufpolierte Roboter-Schlachten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /