Der Pate kommt als Mafia-Abenteuerspiel von EA

Nicht lineares Action-Adventute für PC, Konsolen und PSP mit Brandos Stimme

Mario Puzos Buch "The Godfather", zu Deutsch "Der Pate", wurde zwar schon prominent von Paramount verfilmt, aber eine Umsetzung als Spiel blieb bisher aus. Electronic Arts und Viacom wollen dies nun ändern und gaben die Entwicklung eines auf der fiktiven Mafia-Familiengeschichte basierenden Action-Adventures für PC, Xbox, PlayStation 2 und die tragbare PSP bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Spieler muss sich in der von "Der Pate" inspirierten Geschichte als Mitglied der Corleone-Familie im New York der Jahre 1945 bis 1955 zum Don hocharbeiten. Der Spielverlauf soll nicht linear verlaufen, es dreht sich um Banküberfälle, Anschläge und Erpressung. Die Familienprobleme müssen entweder mit brutaler Gewalt, mit diplomatischem Feingefühl oder einer Mixtur aus beidem gelöst werden. Nur Einschüchterung und Verhandlung führen dabei laut EA nach ganz oben - die Konsequenzen gefällter Entscheidungen sollen sich durchs ganze Spiel ziehen.

Vito Corleone im Spiel
Vito Corleone im Spiel
Stellenmarkt
  1. IT-Architekt*in (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Administratorin / Administrator (m/w/d)
    Bundesamt für Familie und zivil­g­esell­schaftliche Aufgaben (BAFzA), Köln
Detailsuche

Damit das Spiel möglichst an die Filme erinnert, sollen nicht nur die actionlastigen Missionen im ähnlichen Stil gehalten werden, sondern auch Don Vito Corleone - im Film gespielt vom mittlerweile verstorbenen Marlon Brando - eine Rolle spielen. Brando hat EA vor seinem Tod die Rechte an seiner grafischen Nachbildung im Spiel gegeben und mit den Entwicklern die nötigen Sprachaufzeichnungen vorgenommen. Die Entwicklung übernimmt EAs Studio Redwood Shores, die bereits für Lord of the Rings, James Bond und Tiger Woods PGA Tour verantwortlich zeichnen.

Das Spiel The Godfather wird laut EA im Herbst 2005 für PC, Xbox, PlayStation 2 und PSP erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Russenhasser 01. Jun 2006

du hängst auch überall rum, eddi...

irata 03. Feb 2005

Hat mich auch schon gewundert, wenn es da nicht schon ein Spiel gegeben hätte. Das wird...

Steeler 03. Feb 2005

Fühlst Du Dich durch das Spielen von Games, in denen man illegalen Aktivitäten nachgeht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /