Abo
  • Services:

Bericht: Auch Quam verklagt Bund wegen UMTS

Quam will laut Wirtschaftswoche 1,2 Milliarden Euro Umsatzsteuer zurück

Der längst von der Bildfläche verschwundene Mobilfunkanbieter Quam will den Bund verklagen. Das Unternehmen fordert - wie auch MobilCom - eine Mehrwertsteuer-Erstattung in Milliardenhöhe im Zusammenhang mit der Versteigerung der UMTS-Lizenzen, berichtet die Wirtschaftswoche.

Artikel veröffentlicht am ,

Quam habe Ende 2004 Klage vor dem Finanzgericht Köln eingereicht, um zu klären, ob bei der UMTS-Versteigerung Mehrwertsteuer angefallen sei, meldet das Blatt. In diesem Fall wäre Quam zum Vorsteuerabzug berechtigt und könnte rund 1,2 Milliarden Euro vom Bund zurückfordern.

Andere Mobilfunkanbieter warten stattdessen auf eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), der in dieser Angelegenheit für Klarheit sorgen soll. Aber auch Quam habe den von RegTP-Präsident Matthias Kurth angebotenen Verjährungsverzicht unterzeichnet, so dass die Ansprüche - sollten sie bestehen - nicht verjähren sollten, schreibt die Wirtschaftswoche weiter.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. 58,99€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. 169,90€ + Versand

gi 03. Feb 2005

Was mir noch eingefallen ist. Wenn der Verzicht der Lizenzen eine Subvention wäre, würde...

gi 03. Feb 2005

Erinnert mich irgendwie an andere Firmen in anderen Angelegenheiten. Wenn ich nur...

Krille 03. Feb 2005

Normalerweise sind Auktionen immer netto zzgl. MwSt + Maklercourtage Ich mein nicht die...

Johnny Cache 02. Feb 2005

Die haben über 7 Milliarden(!) rausgeblasen und wissen nicht ob das incl. Märchensteuer...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /