Abo
  • Services:

Symbian 9 - Smartphone-Betriebssystem in neuer Version

Verbesserte Sicherheitsfunktionen sollen Wurm- und Viren-Angriffe verhindern

Mit SymbianOS 9 wurde eine neue Version des Smartphone-Betriebssystems vorgestellt, das mit erweiterten Multimedia-Funktionen sowie verbesserten Wartungsmöglichkeiten ausgestattet ist. Außerdem wurden die integrierten Sicherheitsfunktionen optimiert, um die Gefahr durch Viren oder Würmer zu verringern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit SymbianOS 9 soll sich die Gefahr durch Viren und Würmer verringern, indem der Zugriff auf entsprechende Mobiltelefonfunktionen durch Software nicht automatisch möglich ist. Erst nach einer ausdrücklichen Bestätigung darf Software somit Kurznachrichten versenden, Anrufe tätigen oder auf persönliche Informationen im Handy zugreifen. Außerdem wurden die Sicherheitsfunktionen ausgebaut, damit Netzbetreiber M-Commerce-Dienste oder DRM-geschützte Inhalte sicher auf mobile Geräte übertragen können.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. EWM AG, Mündersbach

Zudem bringt SymbianOS 9 eine Reihe neuer Multimedia-Funktionen, um Bluetooth-Stereo-Headsets, Megapixel-Kameras oder USB-Massenspeicher zu betreiben. Mit der neuen Version werden verbesserte Audio-Fähigkeiten, 3D-Grafik, MPEG-Daten und die Integration von DRM-Systemen unterstützt. Entsprechende Geräte können mit beliebigen Display-Auflösungen und -Ausrichtungen betrieben werden und es lassen sich parallel mehrere Display ansprechen.

Symbian hat sich vorgenommen, die Wartung von Smartphones durch Netzbetreiber und Unternehmen zu erleichtern, indem entsprechende Funktionen in das Betriebssystem implementiert wurden. Mit Hilfe von entsprechenden Management-Lösungen lassen sich neue Netzwerkdienste, Applikationen oder Funktionen per Mobilfunknetz auf Smartphones schaffen, was die Wartungskosten von Symbian-Geräten verringern soll.

Auch für den Unternehmenseinsatz erhielt SymbianOS 9 einige Neuerungen. So wurden die Filter- und Sortierfunktionen von IMAP-E-Mails erweitert und es werden nun Besprechungseinladungen von PIM-Applikationen wie Lotus Notes oder Microsoft Outlook akzeptiert. Schließlich unterstützt SymbianOS 9 aktuelle ARM-basierte Prozessoren, was entsprechend leistungsfähigere Geräte möglich machen soll.

Symbian will mit der neuen Version des Betriebssystems Entwicklungskosten und -dauer auf Seiten der Gerätehersteller verringern helfen. Das wird durch bereitgestellte Referenz-Designs und verbesserte Entwicklungsumgebungen realisiert, die etwa ARMs RealView-Compiler umfassen. Erste Geräte mit SymbianOS 9 sollen in der zweiten Jahreshälfte 2005 auf den Markt kommen.

Nokia hat mit dem "Codewarrior Development Studio for Symbian OS" in der Version 3.0 bereits passende Entwicklungsumgebung für SymbianOS 9 veröffentlicht. Dieses erlaubt die Entwicklung von Applikationen in C/C++ und kann in den beiden Versionen "OEM Edition" und "Professional Edition" in einer Testversion heruntergeladen werden. Beide unterstützen die Plattformen Series 60 und Series 80 sowie UIQ.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-82%) 5,50€
  3. 18,49€
  4. 29,95€

Plasma 03. Feb 2005

Mich würd interessieren wie ich das OS Update auf mein Handy bekomme, sollte es noch mit...

Marc28 02. Feb 2005

Kinderarbeit bei Providern und angesprochene Unternehmen? Autsch! Gibt's die...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /