Abo
  • Services:

Symbian 9 - Smartphone-Betriebssystem in neuer Version

Verbesserte Sicherheitsfunktionen sollen Wurm- und Viren-Angriffe verhindern

Mit SymbianOS 9 wurde eine neue Version des Smartphone-Betriebssystems vorgestellt, das mit erweiterten Multimedia-Funktionen sowie verbesserten Wartungsmöglichkeiten ausgestattet ist. Außerdem wurden die integrierten Sicherheitsfunktionen optimiert, um die Gefahr durch Viren oder Würmer zu verringern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit SymbianOS 9 soll sich die Gefahr durch Viren und Würmer verringern, indem der Zugriff auf entsprechende Mobiltelefonfunktionen durch Software nicht automatisch möglich ist. Erst nach einer ausdrücklichen Bestätigung darf Software somit Kurznachrichten versenden, Anrufe tätigen oder auf persönliche Informationen im Handy zugreifen. Außerdem wurden die Sicherheitsfunktionen ausgebaut, damit Netzbetreiber M-Commerce-Dienste oder DRM-geschützte Inhalte sicher auf mobile Geräte übertragen können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Zudem bringt SymbianOS 9 eine Reihe neuer Multimedia-Funktionen, um Bluetooth-Stereo-Headsets, Megapixel-Kameras oder USB-Massenspeicher zu betreiben. Mit der neuen Version werden verbesserte Audio-Fähigkeiten, 3D-Grafik, MPEG-Daten und die Integration von DRM-Systemen unterstützt. Entsprechende Geräte können mit beliebigen Display-Auflösungen und -Ausrichtungen betrieben werden und es lassen sich parallel mehrere Display ansprechen.

Symbian hat sich vorgenommen, die Wartung von Smartphones durch Netzbetreiber und Unternehmen zu erleichtern, indem entsprechende Funktionen in das Betriebssystem implementiert wurden. Mit Hilfe von entsprechenden Management-Lösungen lassen sich neue Netzwerkdienste, Applikationen oder Funktionen per Mobilfunknetz auf Smartphones schaffen, was die Wartungskosten von Symbian-Geräten verringern soll.

Auch für den Unternehmenseinsatz erhielt SymbianOS 9 einige Neuerungen. So wurden die Filter- und Sortierfunktionen von IMAP-E-Mails erweitert und es werden nun Besprechungseinladungen von PIM-Applikationen wie Lotus Notes oder Microsoft Outlook akzeptiert. Schließlich unterstützt SymbianOS 9 aktuelle ARM-basierte Prozessoren, was entsprechend leistungsfähigere Geräte möglich machen soll.

Symbian will mit der neuen Version des Betriebssystems Entwicklungskosten und -dauer auf Seiten der Gerätehersteller verringern helfen. Das wird durch bereitgestellte Referenz-Designs und verbesserte Entwicklungsumgebungen realisiert, die etwa ARMs RealView-Compiler umfassen. Erste Geräte mit SymbianOS 9 sollen in der zweiten Jahreshälfte 2005 auf den Markt kommen.

Nokia hat mit dem "Codewarrior Development Studio for Symbian OS" in der Version 3.0 bereits passende Entwicklungsumgebung für SymbianOS 9 veröffentlicht. Dieses erlaubt die Entwicklung von Applikationen in C/C++ und kann in den beiden Versionen "OEM Edition" und "Professional Edition" in einer Testversion heruntergeladen werden. Beide unterstützen die Plattformen Series 60 und Series 80 sowie UIQ.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 36,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  4. 4,99€

Plasma 03. Feb 2005

Mich würd interessieren wie ich das OS Update auf mein Handy bekomme, sollte es noch mit...

Marc28 02. Feb 2005

Kinderarbeit bei Providern und angesprochene Unternehmen? Autsch! Gibt's die...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /