Abo
  • Services:
Anzeige

Bockwurst Files - Auch Folgen für Nutzer der Warez-Site?

Warez-Plattform von 18-Jährigem betrieben

Bereits in der vergangenen Woche schlossen die Behörden eine der größten Download-Seiten für raubkopierte Software. Die Staatsanwaltschaft Görlitz hat jetzt Details zu der Aktion gegen das "Bockwurst Files" genannte Angebot bekannt gegeben und will auch gegen Kunden des Dienstes vorgehen.

Wie die Behörde am 2. Februar 2005 mitteilte, stand die Webseite "bockwurst.dl.am" bereits seit August 2004 unter Beobachtung. Zuletzt hätten dort über 300 Programme zum Download gelegen, mehrere tausend Besucher habe der Dienst jeden Tag gehabt.

Anzeige

Am 26. Januar 2005 seien dann bundesweit 19 Objekte durchsucht worden, darunter auch Büros von Providern und von "Werbepartnern", so die Staatsanwaltschaft Görlitz. Offenbar hatten also auch Unternehmen bei dem illegalen Dienst Anzeigen geschaltet. Bei den Durchsuchungen will die Staatsanwaltschaft neben Hard- und Software auch umfangreiche Unterlagen wie Kontoauszüge sichergestellt haben. Das Material wird derzeit ausgewertet.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wurden mit dem Download-Portal über 20.000 Euro Gewinn erwirtschaftet. Als Gründer und Hauptbetreiber der Site nennen die Behörden einen 18-jährigen Abiturienten aus Mecklenburg-Vorpommern.

Neben den Ermittlungen gegen die Betreiber stehen auch die Nutzer im Fadenkreuz der Behörden. "Die Nutzer dieses Angebotes haben sich durch die ausgeführten Downloads wegen der Herstellung von Raubkopien (unerlaubte Vervielfältigung) strafbar gemacht. Die Auswertung der sichergestellten Daten wird daher auch ergeben, welche weitere Zahl von Strafverfahren auf die Ermittlungsbehörden zukommt", ließ die Staatsanwaltschaft Görlitz verlauten.

Dieser Hinweis auf eine möglicherweise hohe Zahl an Verfahren erinnert an den Fall ftp-welt.com. Damals hatte die Staatsanwaltschaft Mühlhausen angekündigt, gegen 15.900 Nutzer dieses Dienstes ein Strafverfahren einzuleiten. Wie viele Kunden "bockwurst.dl.am" hatte, teilten die Behörden bisher noch nicht mit. [von Nico Ernst]

Nachtrag vom 2. Februar 2005, 17:25 Uhr:
Im Forum der Web-Community gulli:world soll sich der ehemalige Bockwurst-Betreiber unter dem Pseudonym punkt1 mittlerweile zur Ankündigung der Staatsanwaltschaft geäußert haben. Demnach seien dank des eingesetzten CGI-Scripts AntiLeech keine IP-Adressen mitgeschnitten worden. Der Staatsanwaltschaft lägen keine Logdateien der Server vor, was das Aufspüren von Bockwurst-Nutzern erschweren könnte.


eye home zur Startseite
noobie 26. Mai 2008

Wollte mal nachfragen wie Viel du gezogen hast?

freumich 28. Sep 2006

Marco33, Du liegst goldrichtig. Was soll denn diese Gesabbere gegen den Bockwurst-Macher...

RA Jüdemann 11. Jul 2006

Hallo wir haben in unserer Kanzlei Mandanten, bei denen die Staatsanwaltschaft Berlin...

halladida555 30. Apr 2006

Hast wohl die €'s massenweise auf einem Konto liegen, bezahlst brav jede...

JoeyAlCapoey 09. Mai 2005

Hallo, nun möchte ich auch noch mal meinen Senf hinzugeben und von einem Beispiel...


filesharing-news.de - P2P, MP3, DSL, VoIP ... / 02. Feb 2005

Bockwurst Files



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Bühl


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Sarkastius | 04:00

  2. Re: Ein Ersatz für Pulse?

    Seitan-Sushi-Fan | 03:22

  3. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  4. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  5. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel