Abo
  • Services:

Gainward trennt sich von Investor, zieht nach München

Gainward-Management übernimmt Firma

Der für seine übertakteten GeForce-Grafikkarten bekannte Hersteller Gainward verlegt seine Zentrale aus Taiwan nach Deutschland, genauer gesagt nach München. Auslöser war ein Zerwürfnis mit dem ehemaligen Gainward-Investor T.N.C. Industrial, der Gainward zufolge seit eines Management-Wechsels im Sommer 2004 kein Interesse an Elektronik-Unternehmen mehr gezeigt habe.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem TNC ankündigte, dass Gainward geschlossen werden solle, hat das Gainward-Management gemeinsam mit weiteren Beteiligten eine private Investorengruppe gegründet, um TNCs Gainward-Anteile übernehmen zu können. Die Verlegung des Hauptquartiers vom taiwanesischen Taipeh nach München soll bereits im Jahr 2004 mit dem vorherigen TNC-Chairman vereinbart worden sein.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. LivaNova Deutschland GmbH, München

Aus der deutschen Gainward-Niederlassung, die nun zum Hauptquartier aufgestiegen ist, sollen ein Großteil der Design-Ideen des Herstellers stammen. Der Umzug nach Europa soll Gainward zudem näher an seine europäischen Schlüsselmärkte heranbringen.

Die Büros in Windsor nahe London, im schwedischen Malmö und in Moskau will Gainward weiter betreiben. Ende 2005 soll ein neues Verkaufsbüro in Frankreich hinzukommen. Gainward verfügt über zwei Forschungs- und Entwicklungs-Teams in China und Taiwan, die vom ehemaligen Gainward-Taiwan-Präsidenten Norman Liang geleitet werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Vergleichspreis ca. 520€)
  2. (aktuell u. a. ADATA DashDrive Air AV200 ab 29€ statt 59€ im Vergleich, be quiet! DARK BASE PRO...

No Invest 03. Feb 2005

Ich denke z.Z. ist es fast egal was man macht, der Preis steht in keiner Relation zum...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /