Abo
  • IT-Karriere:

Tschernobyl-Shooter Stalker wird und wird nicht fertig

THQ: Auf unbestimmte Zeit verschoben

Noch ein paar Verzögerungen mehr und der vielversprechende Shooter "Stalker: Shadow of Chernobyl" kann es mit den Half-Life-2-Verschiebungen aufnehmen: Wie THQ und Entwickler GSC Gameworld mitteilten, wird Stalker auf unbestimmte Zeit verschoben - aus der Veröffentlichung im Mai 2005 wird damit nichts.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
"Wir freuen uns, dass THQ uns mehr Zeit für die Entwicklung eingeräumt hat. Stalker: Shadow of Chernobyl ist ein umfangreiches Spiel, das neue Maßstäbe in seinem Genre setzen wird. Wir wollen sichergehen, dass wir das Spiel erst dann veröffentlichen, wenn es die hohen Erwartungen erfüllt, die wir selbst und die Fans an es stellen, und nicht früher", erklärt Oleg Yavorsky, PR-Manager bei GSC Game World, mit knappen Worten die weitere Verspätung.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. Fahrlehrerversicherung VaG, Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
THQ zufolge geht es allgemein um mehr Entwicklungszeit, nicht um besondere Komponenten des Einzel- und Mehrspieler-Action bietenden Spiels. Die letzte Verzögerung begründete der ukrainische Entwickler GSC Game World mit einer zusätzlichen Testphase für das aufwendige dynamische und nicht scriptbasierte "Lebenssimulationssystem" des Spiels.

Screenshot #3
Screenshot #3
Wann Stalker denn nun kommen wird, ließ THQ noch offen. Weitere Informationen - u.a. zum Start eines geplanten Betatests - sollen aber in Kürze folgen. Wann in etwa der Betatest starten wird, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Die Stalker-Verzögerung kommt zumindest für Groove Games wie gerufen, denn deren von Digital Extremes entwickelter Shooter Pariah ist ebenfalls für Mai 2005 angekündigt und scheint den Termin halten zu wollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€

MorpheusX 30. Mär 2005

in fester Termin wär mir jetzt lieb, denn es heißt doch nur, dass sie 6 Monate vor dem...

MorpheusX 30. Mär 2005

Tja, ich hab mir etwas zu viel von den Screenshots und Trailern angesehen und jetzt kann...

- 08. Feb 2005

ja man in 5 min hat man steam auch übergangen

omega 03. Feb 2005

Glaube ich kaum, von Stalker gibts immerhin schon ne spielbare (wenn auch ne veraltete...

omega 03. Feb 2005

Bin selber in der Spielentwicklung tätig und ich kann euch sagen, ihr könnt euch gar...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /