Abo
  • Services:
Anzeige

Siemens realisiert ortsgebundene Handy-Botschaften

Das Graffiti-Verfahren kann auch in geschlossenen Räumen genutzt werden, wo die GPS-Signale nicht empfangen werden können und andere Verfahren zur Positionsbestimmung genutzt werden. Damit lassen sich etwa in Ausstellungen oder Museen Zusatzinformationen zu Ausstellungsstücken bereitstellen, die ebenfalls mit Realbildern gekoppelt werden.

Mit Prototypen haben die Siemens-Entwickler nach eigenen Angaben in Kooperation mit der Universität Linz und dem Ars Electronica Center in Linz demonstriert, dass das System funktioniert, das letztlich auf bewährten Kommunikationssystemen beruht. Zunächst tippt der Nutzer seine Botschaft in ein mobiles Gerät ein und übermittelt diese per Funkverbindung an einen Server, wo die Nachricht gespeichert, dem geographischen Punkt zugeordnet und zum Abruf bereitgehalten wird. Nähert sich eine Person dem entsprechenden Ort, versendet der Server die Nachricht. Die Ortung der Mobiltelefone geschieht hierbei über die geographischen Daten, die jedes Mobiltelefon in regelmäßigen Abständen an die Funkzentrale meldet.

Anzeige

Siemens musste neue Software für diese Funktionen entwickeln, wozu auch Server-Programme zur Verwaltung und Weiterleitung der Daten gehören. Auch Software für die Verarbeitung der Botschaften im mobilen Gerät war notwendig, die es in der Form noch nicht gab. Die Digital Graffiti weisen außerdem ein Verfallsdatum auf, um eine Botschaft wie "In 30 Minuten bin ich zurück" mit einem virtuellen Zählwerk zu koppeln. Nach der vorgegebenen Zeit erlischt die Nachricht automatisch, so dass der Empfänger die dann veraltete Nachricht gar nicht erst erhält. Der Absender kann aber jederzeit auf den Server zugreifen, um die Verfallsdauer der Nachricht zu verändern.

Derzeit gehen die Entwickler davon aus, dass das Graffiti-System in rund zwei Jahren in Betrieb geht. Zunächst sind Anwendungen für den Tourismus und im Ausstellungsbereich denkbar.

 Siemens realisiert ortsgebundene Handy-Botschaften

eye home zur Startseite
iggi schliig 23. Nov 2005

Mann leute - klar gibr es einen unterschied zwischen

Randal 03. Feb 2005

also am anfang war ich schon ein wenig beeindruckt, aber die letztendliche umsetzung ist...

Lieschen 02. Feb 2005

s.o.

iggy 02. Feb 2005

Man hinterlasse eine gewisse Anzahl von solchen "Grafitties" an einem Ort(möglicherweise...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. über Duerenhoff GmbH, Bayreuth
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Ruhrbahn GmbH, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  2. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  3. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  4. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  5. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  6. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  7. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  8. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  9. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  10. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Wieder mehr Haustierbilder statt Hass
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Im BMW Konfiguratior per Einmalbetrag

    Kirschkuchen | 08:37

  2. Re: Google Mimimi?

    Slurpee | 08:37

  3. Akkukapazität als Grund?

    Tranquil | 08:36

  4. Sicherheit ?

    EWCH | 08:35

  5. Re: Link

    Jormungandr | 08:34


  1. 08:26

  2. 08:11

  3. 07:55

  4. 07:30

  5. 00:02

  6. 19:25

  7. 19:18

  8. 18:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel