Abo
  • Services:

Ubisoft erweitert kanadisches Splinter-Cell-Studio

Voraussichtliche Verdopplung der Angestelltenzahl bis zum Jahre 2010

Ubisofts unter anderem für Splinter Cell, Rainbow Six und Prince of Persia verantwortlich zeichnendes Entwicklerstudio im kanadischen Montreal soll in den nächsten fünf Jahren verdoppelt werden. Bereits jetzt arbeiten dort 1.000 Angestellte, bis 2010 könnten es laut Ubisofts Montreal-CEO Martin Tremblay insgesamt 2.000 sein.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Spieleindustrie wächst rapide und wir erwarten ihre Verdopplung innerhalb der nächsten sieben Jahre", so CEO und Mitgründer Yves Guillemot. "Ubisoft ist das Zuhause für das zweitgrößte kreative Team der Industrie geworden und hat ein weltführendes Studio in Montreal". Insbesondere im Hinblick auf die nächste Konsolengeneration weise man damit ein großes inhaltliches und technisches Potenzial auf.

Stellenmarkt
  1. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Als Teil seiner Expansion in Nordamerika plant der euopäische Publisher Ubisoft, im Verlauf der nächsten fünf Jahre bis zu 700 Millionen kanadische Dollar zu investieren. Dabei erhält Ubisoft staatliche Unterstützung durch Quebec und Canada. Tremblay zufolge ist das Entwicklerstudio in Montreal alleine in den letzten 14 Monaten über 50 Prozent auf 1.000 Personen gewachsen. "[...] ich erwarte, dass wir diese Zahl bis 2010 verdoppeln", so Tremblay.

Gegründet wurde Ubisofts kanadisches Entwicklerstudio im Jahr 1997 - aus Montreal stammen unter anderem die ersten beiden Splinter-Cell-Titel Prince of Persia: The Warrior Within und Myst 4 Revelation. Im März 2005 wird mit "Tom Clancy's Splinter Cell Chaos Theory" der dritte Teil der Stealth-Action-Spieleserie erscheinen, der ebenfalls in Montreal programmiert wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Randal 03. Feb 2005

während wir hier froh sind, dass mal 1 oder 2 entwickler was brauchbares auf den markt...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /