Abo
  • Services:

Nvu 0.80 - Neue Version des freien Dreamweaver-Konkurrenten

WYSIWYG-HTML-Editor mit PHP- und XHTML-Unterstützung

Der WYSIWYG-HTML-Editor Nvu (gesprochen "N-View") steht nun in der Version 0.80 kostenlos für Windows, MacOS X und Linux zum Download bereit und nähert sich damit der Final-Version immer weiter an. Die neue Version erhielt eine experimentelle XHTML-Unterstützung und kann nun PHP-Code direkt bearbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die auch als Nvu 1.0 Beta Pre-Release 3 bezeichnete Version der Software setzt mittlerweile auf die Code-Basis von Firefox 1.0 und dient der WYSIWYG-Bearbeitung von HTML-Seiten sowie anderen Internetinhalten. Neben einem Side-Manager mit Tab-Unterstützung zur Bearbeitung der Seiten sind auch Funktionen zum Datei-Management per FTP enthalten. Webseiten sollen sich bei Bedarf direkt auf dem Server ändern lassen.

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Zu den größten Neuerungen zählt die experimentelle XHTML-Unterstützung sowie die Möglichkeit, PHP-Code direkt mit Nvu bearbeiten zu können. Ansonsten wurden in der neuen Version vor allem kleinere Programmfehler behoben, um die Stabilität und Zuverlässigkeit der Software weiter zu verbessern.

Bei der Entwicklung von Nvu wurde nach Herstellerangaben besonderes Augenmerk darauf gerichtet, dass die Software stabilen Code erzeugt, der auf den gängigsten Browsern lauffähig ist. Nvu unterstützt Frames, Formulare, Tabellen sowie Vorlagen und bei der Seitenbearbeitung kann man leicht zwischen der HTML-Ansicht und dem WYSIWYG-Modus wechseln.

Die Open-Source-Software Nvu 0.80 steht ab sofort kostenlos für Windows, Linux und MacOS X zum Download in englischer Sprache bereit. Lokalisierte Versionen der Software werden bislang nicht angeboten.

Nachtrag vom 2. Februar 2005 um 17:15 Uhr:
Zumindest die Vorversion Nvu 0.70 steht bereits in deutschsprachiger Version zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Paco 11. Feb 2005

Ich komm mit dreamweaver nicht klar. Ich brauche so ein paar erstee schritte.

logo 04. Feb 2005

texpad - kann ohne schulung sofort verwendet werden - bietet bei bedarf aber auch jede...

max 02. Feb 2005

Ich hab zwar Nvu nicht ausprobiert, aber ich möchte bloss sagen, dass dein (X)HTML...

zodiwil 02. Feb 2005

Versuchs mal mit http://de.wikipedia.org/ (freie Enzyklopädie, einfach bei Artikeln oben...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /