Abo
  • Services:

Sun verkauft Rechenzeit wie Strom aus der Steckdose

Sun Grid bietet Rechenzeit für 1,- US-Dollar pro CPU-Stunde

Rechenleistung und Datenspeicher sollen sich ähnlich leicht nutzen lassen wie Strom aus der Steckdose, ohne dafür eigene Computersysteme vorhalten zu müssen, das zumindest verspricht Sun mit seinem "Sun Grid". Abgerechnet wird per CPU-Stunde bzw. GByte pro Monat.

Artikel veröffentlicht am ,

So verlangt Sun für die Nutzung seines Grids 1,- US-Dollar pro CPU-Stunde bzw. zur Nutzung als Datenspeicher 1,- US-Dollar pro GByte und Monat. Weitere Dienste will Sun in den kommenden Monaten ankündigen. Dabei plant Sun auch spezielle Angebote für Desktop-Nutzer und Software-Entwickler.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Derzeit arbeitet Sun vor allem mit Kunden aus dem Finanz- und Öl-Bereich zusammen, die komplexe Modelle berechnen. Noch beschränkt sich Sun zwar auf direkte Implemtierungen für Kunden, noch in diesem Jahr ist aber auch eine kommerzielle Version der Werkzeuge geplant. Das Grid soll sich dann mit wenigen Klicks nutzen lassen.

Im Kern basieren die Grid-Angebote auf Suns N1 Grid Engine auf Basis von Solaris 10 als Betriebssystem. Zum Einsatz kommen vor allem Opteron-Server. Kunden stellt Sun auf dieser Basis eine virtuelle CPU, Arbeitsspeicher und Storage zur Verfügung, die die Kunden beispielsweise für Monte-Carlo-Simulationen oder zur Protein-Modellierung nutzen können.

Aber auch zur sicheren Datenspeicherung im Rahmen der Berechnungen sowie unabhängig davon kann das Grid genutzt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

sl00p 02. Feb 2005

Kaum ist mal ein deutsches Wort im Text, verhaspelt sich der Redakteur. Traurig, aber wahr.

iggy 02. Feb 2005

Eine Stunde im Puff dauert 60 Minuten oder genauer 3600 Sekunden. Eine Sekunde ist...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /