Abo
  • Services:

Sun spaltet Java Enterprise System

Java System Suites für 50,- US-Dollar pro Mitarbeiter und Jahr

Sun will mit speziellen Lösungen rund um sein Java Enterprise System neue Kunden gewinnen. Statt der gesamten Suite können Kunden nun auch gezielte Lösungen auf Basis des Systems nutzen, wobei der Preis entsprechend sinkt. Dabei hält Sun an seinem Abo-Modell fest.

Artikel veröffentlicht am ,

Zugleich stellte Sun mit der "Java System Web Infrastructure Suite" eine Plattform für Web Services vor. Diese ist auf Suns Opteron-Server optimiert und soll zum zentralen Aspekt einer Mittelstandsinitiative werden.

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Bislang konnte Sun Kunden mit 418.000 Mitarbeitern für sein Java Enterprise System (Java ES) gewinnen. Die Unternehmen bezahlen dabei eine Jahresgebühr je Mitarbeiter. Um weitere Kunden zu gewinnen, setzt Sun nun auf Speziallösungen auf Basis des Java ES, schließlich ist nicht jedes Unternehmen bereit, seine gesamte IT auf einen Schlag umzustellen.

Die neuen "Java System Suites" bietet Sun für 50,- US-Dollar pro Mitarbeiter und Jahr an. Jede Suite enthält dabei Suns komplette Entwicklerwerkzeuge, um Kunden so auf eigene Plattform zu ziehen. Insgesamt bietet Sun vier "Java System Suites" an.

Die "Java Application Platform Suite" enthält Werkzeuge und Dienstleistungen zur Entwicklung einer Service Oriented Architecture (SOA). Dazu zählen unter anderem die aktuellen Versionen von Suns Java System Application Server Enterprise Edition sowie Suns Java System Web Server, der Java System Portal Server, Portal SRA sowie Portal Mobile Access, die Java-Studio-Enterprise-Entwicklungsplattform und die Java Studio Creator IDE.

Die "Java Availability Suite" umfasst hingegen Sun Cluster und Sun Agents sowie die oben genannten, in allen Suites enthaltenen Entwicklerwerkzeuge Java Studio Creator IDE und die Java-Studio-Enterprise-Entwicklungsplattform. Die "Java Communications Suite" enthält den Java System Messaging Server, Java System Calendar Server und das Java System Instant Messaging.

Die "Java Identity Management Suite" umfasst den Java System Identity Manager, den Java System Access Manager, die Java System Directory Server Enterprise Edition, während die "Java Web Infrastructure Suite" mit dem Java System Web Server, dem Java System Directory Server Enterprise Edition, dem Java System Access Manager, dem Java System Web Proxy Server und dem Java System Application Server in der Standard Edition ausgestattet ist.

Jedes der Pakete soll sich leicht auf den kompletten Java-ES-Stack aufrüsten lassen, basieren doch alle auf dem Java ES Release 3.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. (-80%) 11,99€

kressevadder 02. Feb 2005

...werden die "Tarifmodelle" für Software komlexer als der Quellcode selbst. Greez


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /