Abo
  • Services:

Fujitsu bringt kleinen A6-Flachbildscanner

fi-60F als Dokumentenscanner für Kleindokument-Scannen

Fuijtsu bringt mit dem fi-60F einen A6-Flachbettscanner auf den Markt, der vornehmlich für das Dokumentenscannen konzipiert ist. Er wurde speziell für kleinformatige Dokumente entwickelt und bietet ausschließlich eine Flachbetteinheit zur Erfassung von Dokumenten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Scanner soll in nur einer Sekunde Dokumente in Graustufen (8 Bit/Pixel bei 200 dpi) einscannen. Farbbilder (24 Bit/Pixel bei 200 dpi) erzeugt er nach Herstellerangaben in weniger als zwei Sekunden. Auch Fotos und Bilder mit bis zu 600 dpi bewältigt der Scanner.

Fujitsu fi-60F
Fujitsu fi-60F
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Das Gerät misst 145 x 234 x 40 mm und wiegt weniger als ein Kilogramm. Der Anwender kann den fi-60F wahlweise mit oder ohne Abdeckung betreiben. Unabhängig, in welchem Winkel zum Scannerrand die Dokumente auf die A6-formatige Scanfläche gelegt werden, richtet der fi-60F das Scanergebnis automatisch gerade aus.

Der Nutzer kann für seine Scans zwischen gängigen Grafikformaten (TIFF, JPEG) wählen sowie die mitgelieferten TWAIN- oder ISIS-Treiber nutzen. Der Fujitsu-A6-Dokumentenscanner wird mit dem Einschalten des PCs über seine High-Speed-USB-2.0-Schnittstelle aktiviert. Der fi-60F benötigt im Betrieb weniger als 8 Watt, im Bereitschaftszustand weniger als 2 Watt.

Der Scanner soll ab sofort für einen empfohlenen Verkaufspreis von 379,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. (-43%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /