iPodLoad.de - MacNews.de startet MP3-Kopierdienst

Kommerzieller CD-Ripping-Dienst aus Berlin

Wem das Rippen der eigenen CD-Sammlung zu viel Zeit kostet, kann sich diese mitunter zeitraubende Aufgabe ab sofort vom neu gestarteten Dienst iPodLoad.de abnehmen lassen. Die eingeschickten Musik-CDs werden anschließend zurückgesandt - im Paket mit den auf DVDs oder auf den iPod bzw. einen anderen MP3-Player des Kunden gespielten MP3-Dateien.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer eine Bestellung abgibt, bekommt von iPodLoad.de spezielle Kartons zugesandt, in die dann die CDs zu verpacken sind und vom Paketdienst dpd abgeholt werden. Die eingesandten CDs werden dann von iPodLoad ins MP3-Format (192 kbps bei variabler Bitrate) gerippt - allerdings nur, wenn es sich um Original-CDs handelt und diese nicht mit einem Kopierschutz versehen sind. Der Grund: Nach der Überarbeitung des Paragrafen 53 zum Urheberschutz ist es nicht erlaubt, jegliche Art von Kopierschutz zu umgehen.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Softwaresysteme ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Data Scientist for Pricing (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
Detailsuche

IPodload.de bezeichnet sich als seriöser Dienstleister, der die Rechtssituation im Vorfeld genau untersucht hat: "Das Digitalisieren bzw. Konvertieren ist bei einer Überführung Ihrer Sammlung in ein Archiv legal", erklärt der Berliner Betreiber macnews.de OnlineServices GmbH, der auch für seine Mac-Community MacNews.de bekannt ist und dem iPod mit ipodlife.de eine eigene Website gewidmet hat.

MacNews.de- und iPodLoad.de-Gründer Marc Korthaus bezieht sich dabei auf den zweiten Absatz des Paragrafen 53, demzufolge es zulässig ist, "einzelne Vervielfältigungsstücke eines Werkes herzustellen oder herstellen zu lassen, [...] 2. zur Aufnahme in ein eigenes Archiv, wenn und soweit die Vervielfältigung zu diesem Zweck geboten ist und als Vorlage für die Vervielfältigung ein eigenes Werkstück benutzt wird".

Bereits 2002 hatte ein Hersteller mit dem Hinweis auf die in Deutschland zulässige Privatkopie (§ 53 Urheberrechtsgesetz) für CD-Kopierautomaten geworben. Das Gericht hat jedoch laut Musikindustrie-Verband IFPI festgestellt, "dass für Kopien von urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik-CDs, die gegen Bezahlung erstellt werden, die Regelungen der Privatkopie nicht anwendbar sind."

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    8.–12. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Gedacht ist iPodLoad für größere private CD-Sammlungen, die Versandpackungen fassen je bis 100 CDs. Der Preis pro gerippter CD bewegt sich zwischen 1,39 Euro und 0,86 Euro. Beim Versand von bis zu 100 CDs kommen einmalig 19,- Euro, bei Sammlungen bis 250 CDs einmalig 29,- Euro hinzu. Darüber hinaus ist der Versand kostenlos.

Eine CD zu digitalisieren dauert ca. 10 Minuten inkl. Kontrolle aller Daten (Interpret, Titel, etc.). IPodLoad.de will derzeit bis zu 250 CDs täglich digitalisieren können. Inklusive des Versands der Kartons und CDs rechnet der Dienstleister mit ca. fünf bis sechs Werktagen, in denen man die eingesandte CD-Sammlung entbehren muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


turboklaus 02. Feb 2005

aha? ist das so? der qualtitätsverlust stört natürlich extrem, wenn man in der ubahn...

robin 02. Feb 2005

aber wenn man sowas im größeren stil machen würde dann kann man doch mehrere...

Cassiel 02. Feb 2005

Morgen Luke! :)

Dirk Kuepper 02. Feb 2005

Was geht denn daran nicht. Die Lücke scheint ja vorhanden zu sein. Du machst es ja nicht...

Dirk Küpper 02. Feb 2005

Der Dienst kopiert nur CDs die nicht kopiergeschuetzt sind. Die Seite ist aber auch mehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW-Transporter umgerüstet
Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland

Die Firma Naext Automotive baut alte VW-Transporter zu Elektroautos um. Die Macher verstehen ihr Konzept als Gegenentwurf zur Neuwagenindustrie.
Ein Bericht von Haiko Prengel

VW-Transporter umgerüstet: Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland
Artikel
  1. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9A ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  2. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt kommt aus Japan.

  3. Beats-Kopfhörer bei Saturn zum Aktionspreis
     
    Beats-Kopfhörer bei Saturn zum Aktionspreis

    Eine große Auswahl an leistungsstarken Kopfhörern von Beats befindet sich bei Saturn derzeit im Sonderangebot. Die Aktion läuft aber nicht mehr lange.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) [Werbung]
    •  /