Abo
  • Services:

BenQ: Celeron-Notebook für unter 900,- Euro

Joybook 2100 mit Dual-DVD-Brenner und WLAN

BenQ hat mit dem Joybook 2100 ein neues Centrino-Notebook vorgestellt, das in zwei verschiedenen Ausbaustufen jeweils mit Dual-DVD-Brenner und WLAN zu haben ist. Das kleinere Modell mit Celeron-Prozessor soll zum Preis von unter 900,- Euro in den Handel kommen, während das Notebook mit etwas besserer Ausstattung und Pentium-M-CPU zum Preis von 1.049,- Euro angeboten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Joybook 2100
Joybook 2100
In den beiden Joybook-Modellen der 2100er-Serie steckt ein 15-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln. Die Grafikdarstellung übernimmt Intels Chipsatz 855GM respektive dessen Grafikkern Extreme Graphics 2, der auf bis zu 64 MByte des Hauptspeichers zugreift. Zudem bieten beide Geräte WLAN nach 802.11 b/g und einen Dual-DVD-Brenner, der DVD-RW und DVD+RW mit achtfacher Geschwindigkeit beschreibt.

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. adesso AG, verschiedene Einsatzorte

Im Joybook 2100E.G04 arbeitet Intels Celeron M350 mit einer Taktrate von 1,5 GHz sowie 512 KByte L2-Cache und es wurden 256 MByte DDR266-SDRAM sowie eine 40-GByte-Festplatte verbaut. Das besser ausgestattete Joybook 2100.G11 besitzt einen mit 1,6 GHz getakteten Pentium M-725 von Intel, 512 MByte DDR266-SDRAM und eine 60-GByte-Festplatte.

Joybook 2100
Joybook 2100
Die 32,6 x 27,7 x 2,2/3,67 cm messenden Notebooks verfügen darüber hinaus über vier USB-2.0-Anschlüsse, einen PCMCIA-Steckplatz, einen VGA- und S-Video-Ausgang, einen Fast-Ethernet-Netzwerkanschluss (RJ45) sowie ein 56k-Modem. Das 2,81 kg wiegende Notebook soll mit einer Akkuladung eine Betriebszeit von bis zu drei Stunden erreichen. Zum Lieferumfang gehört jeweils eine OEM-Version der Windows XP Home Edition und einige weitere Software-Beigaben wie CyberLink PowerDVD, PC-Cilin AntiVirus und Nero Express 6.

BenQ will beide Joybook-Modelle der 2100er-Reihe im Februar 2005 auf den Markt bringen. Dann soll das Joybook 2100E.G04 zum Preis von 899,- Euro zu haben sein, während das Joybook 2100.G11 für 1.049,- Euro erhältlich sein wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Andi 09. Feb 2005

Sieht aber dem MITAC 8089 verdächtig ähnlich ? Das ist aber schon ein bisschen...

Markus 02. Feb 2005

Ich gehe mal davon aus, dass auch "nicht normale" User Laptops benutzen. Und...

Agarwen 02. Feb 2005

danke an die Redaktion


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 erzählen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /