Abo
  • Services:
Anzeige

Automatische Dokumentenumwandlung ohne Ästhetik-Verlust

Xerox-Forscher wollen Zielsetzung und Ästhetik von Dokumenten messbar machen

Das Aussehen eines Dokuments kann ebenso wichtig sein wie sein Inhalt, wenn es darum geht, eine bestimmte Botschaft zu transportieren, zu diesem Ergebnis kam Xerox-Wissenschaftler Steven J. Harrington, der mit seinem Forschungsteam eine Möglichkeit gefunden hat, Dokumenteneigenschaften wie beispielsweise Ästhetik quantitativ messbar zu machen. Ziel seiner Forschung ist die Entwicklung von Wegen zur automatischen Dokumentenumwandlung.

Harrington will mit seiner Technik Dokumentenlayouts auf Knopfdruck an verschiedene Präsentationsformen anpassen können, ohne dabei deren ursprüngliche Zielsetzung zu verlieren. Anhand der Analyse einiger tausend Dokumente konnte der Forscher mehr als 150 verschiedene Einzelwerte wie zum Beispiel Textdichte, Schriftart oder Farbgebung und Positionierung von Bildern definieren. Trotz der großen Anzahl an Einzelfaktoren, so die Wissenschaftler, lassen sich diese zu einer relativ kleinen Zahl möglicher Ziele zusammenfassen.

Anzeige

Die Vielfalt heute verfügbarer Präsentationsmethoden legt einen mehrspurigen Ansatz für die Übermittlung von Botschaften nahe. Harrington arbeitet daher mit seinem Team an einer "Transformations-Matrix", die die Zielsetzung von Dokumenten analysieren und diese anschließend automatisch in eine andere Darstellungsform übertragen soll, ohne dass die Intention des Dokumentes verloren geht oder verändert wird.

Die Zielsetzung einer Anzeige ist oft das Gewinnen von Aufmerksamkeit. Eine gedruckte Anzeige könnte dies durch eine große Überschrift erreichen, während eine Online-Anzeige auf Animationen zurückgreift. Mobiltelefon-Anzeigen wiederum könnten Musik oder gesprochenen Text implementieren. Hierzu suchten die Forscher nach allgemein gültigen Formeln, mit deren Hilfe sich die Ästhetik eines Dokumentenlayouts kalkulieren lässt - unabhängig davon, welche Form es hat. So will Xerox der Erstellung von automatischen und gleichzeitig ästhetisch sowie funktional angemessenen Layouts einen großen Schritt näher kommen.


eye home zur Startseite
Tantalus 20. Jan 2017

Also wirklich, ihr könnt doch nicht ausgerechnet an einem Freitag das Forum...

trolljaeger 01. Feb 2005

...laesst sich aesthetik sehr wohl messen, z.b. der uns aesthetisch erscheinende goldene...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 197,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: kaum hat man sich

    LinuxMcBook | 02:27

  2. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Vaako | 02:16

  3. Re: Frontantrieb...

    holgerscherer | 02:14

  4. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    gs (Golem.de) | 02:13

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    holgerscherer | 02:00


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel