T-Online bietet DSL aus einer Hand

Komplettvermarktung mit DSL-Komplettpaketen von T-Online

Die engere Bindung von T-Online an den Telekom-Konzern zeigt erste Auswirkungen, das Unternehmen bietet sofort auch DSL-Komplettpakete an und positioniert sich als Full-Service-Vermarkter für Breitband-Internet. Bislang bot T-Online nur den Internetzugang an, der T-DSL-Anschluss kam von der Konzernschwester T-Com.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Online will so als direkter und einziger Ansprechpartner für seine DSL-Kunden zur Verfügung stehen. "Die DSL-Komplettvermarktung ist ein wichtiger strategischer Schritt für T-Online. Unsere Zielsetzung ist es, unsere sehr gute Position im stark wachsenden Breitbandsegment weiter auszubauen. Die neuen Produkte werden zu einer Belebung im DSL-Markt insgesamt führen und die Nachfrage nach unseren hochwertigen Entertainment-Angeboten wie Video on Demand steigern. Wir erwarten durch die DSL-Komplettvermarktung einen positiven Effekt auf die Geschäftsentwicklung, beispielsweise durch die Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde", erläutert Rainer Beaujean, Vorstandsvorsitzender der T-Online International AG, den Schritt.

Die T-Online-DSL-Komplettpakete enthalten neben dem DSL-Anschluss und dem Internetzugang auch Hardware wie beispielsweise einen WLAN-Router. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt für alle Pakete zwölf Monate.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mentxu 03. Feb 2005

Genau so ist das: Bisher wuerden die Anschlüsse bei der T-Com bestellt, die Tarife bei T...

Mike 01. Feb 2005

Nein, aber mal in diesem Saftladen gearbeitet ;)

Krisko 01. Feb 2005

Auch nur eine Insellösung wie viele - immer schön auf die Ballungsgebiete konzentriert...

Klaus 01. Feb 2005

Du meinst aber das zweites Halbjahr im Jahr 2008 , oder ? Erst zu dann wollte doch die...

Krille 01. Feb 2005

.. aber Du redest nicht von der Telekom, oder?!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /